Alle Kategorien
Suche

Bei Pampers als Windeltester arbeiten - so geht`s

Der Windelkauf kann bei jungen Familien ganz schön ins Geld gehen. Nicht die schlechteste Idee ist es deshalb, die Windeln als Windeltester gratis zu beziehen und zugleich zur Produktverbesserung beizutragen. Das ist auch bei Pampers-Windeln möglich, allerdings braucht man dafür Glück.

Windeltester: Auch bei Pampers möglich.
Windeltester: Auch bei Pampers möglich. © Mieske / Pixelio

Wo die Pampers herkommen

Die bekanntesten Babywindeln dürften Pampers-Windeln sein.

  • Die Pampers-Windeln werden von der Procter & Gamble Company, einem amerikanischen Konzern, entwickelt und hergestellt. Die Deutschlandniederlassung von P & G ist in Schwalbach im Taunus angesiedelt, Produktionsstätten gibt es jedoch mehrere in ganz Deutschland. Schwalbach ist nicht nur Vertriebszentrale für Deutschland, Österreich und die Schweiz, dort ist auch die Entwicklung und Forschung für alle Papierhygieneprodukte, also auch Windeln, angesiedelt.
  • Eltern wissen, dass Windel nicht gleich Windel ist. Es gibt unterschiedliche Anbieter, die sich in Qualität und Preis teilweise stark unterscheiden. Welche Windel dem Baby oder Kleinkind am besten passt, welche für die Nacht am geeignetsten ist, welche den besten Auslaufschutz hat, ist nicht immer leicht herauszufinden. Wenn man da verschiedene Modelle testen kann, ohne gleich immer eine Riesenpackung kaufen zu müssen, kann das von Vorteil sein.
  • Ein weiterer Punkt ist, dass qualitativ gute Windeln oft teuer sind. Dieses Geld können sich Eltern großteils sparen, wenn sie die Möglichkeit haben, Windeln zu testen. Als Gegenleistung müssen sie dann jedoch regelmäßig Testbögen ausfüllen. Diese Bögen helfen den Forschern, festzustellen, welche Schwierigkeiten es gibt und wo Weiterentwicklungsbedarf besteht.

So können Sie Windeltester werden

Eltern, die Windeltester werden wollen, möchten dies oft am liebsten bei einer bekannten Marke wie Pampers, doch das ist nicht ganz so einfach.

  • Die Firma P & G sucht zwar regelmäßig Windeltester, doch die Testfamilien sollten im Umkreis von circa 20 Kilometern um Schwalbach wohnen, denn die Windelpakete werden nicht verschickt, sondern die Eltern müssen bereit sein, diese dort abzuholen. Trifft beides auf Sie zu, können Sie sich schriftlich an die Abteilung "Konsumgüterforschung" der Procter & Gamble Service GmbH im hessischen Schwalbach wenden und Ihr Kind als Windeltester anbieten. Haben Sie Glück, werden Sie ausgewählt.
  • Wohnen Sie nicht im Schwalbacher Umkreis, müssen Sie sich noch stärker auf das Glück verlassen. Hin und wieder werden über Zeitschriften oder bei Gewinnspielaktionen Windeltester für Pampers ausgewählt. Es besteht also eine gewisse Hoffnung, dass wieder einmal eine solche Testaktion stattfindet und Ihnen zum erwünschten Erfolg verhilft.
  • Eine Zeitschrift, mit der P & G bereits gemeinsam Windeltester gesucht hat, die nicht in der Region wohnen müssen, ist die Zeitschrift „Eltern“. Am ehesten bekommen Sie das natürlich als Leser der Zeitschrift mit. Wenn Sie nicht zu diesen gehören, hilft es vielleicht, wenn Sie regelmäßig einmal monatlich die Internetseite besuchen. Vielleicht gibt es wieder einmal eine Windeltestaktion, solange Ihr Kind noch welche braucht, und Sie können auf diese Weise Tester werden.  
  • Wenn Sie herausfinden wollen, ob es mal wieder solche Testaktionen gibt und wie man daran teilnehmen kann, können Sie auch an die Konsumgüterforschung der Firma schreiben und dort nachfragen.

Windeltester für Pampers-Windeln zu werden, ist also nicht ganz einfach aber unter bestimmten Bedingungen möglich.  

Teilen: