Alle Kategorien
Suche

Wie werde ich Geschäftsführer? - So erhöhen Sie Ihre Chancen

Wenn es Ihr Lebenstraum ist, Geschäftsführer zu sein, sollten Sie dafür bestimmte Qualitäten mitbringen. Ohne jegliche Kenntnis betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge könnte es schwierig werden.

Geschäftsführung ist keine leichte Aufgabe.
Geschäftsführung ist keine leichte Aufgabe.

Als Geschäftsführer werden Sie zwar einerseits einen meist abwechslungsreichen Berufsalltag haben, andererseits stehen Sie oft in vorderster Front, wenn es um Verhandlungen und Ärger mit Kunden geht. Kommunikative Fähigkeiten sollten Sie daher auf jeden Fall mitbringen, wenn Sie Geschäftsführer werden wollen.

Wichtige Fähigkeiten eines Geschäftsführers

  • Als Geschäftsführer sollten Sie über eine große Bandbreite an Qualifikationen verfügen. Dazu gehört zunächst einmal, dass Sie sich mit dem Produkt oder der Dienstleistung, die Ihr Unternehmen anbietet, gut auskennen.
  • Wenn Sie Geschäftsführer werden wollen, sollten Sie zudem ein großes Verhandlungsgeschick haben, denn Sie werden mit Kunden über Angebote und Preise verhandeln müssen. Sie sollten daher selbstbewusst auftreten können, dabei jedoch nicht arrogant wirken.
  • Des Weiteren müssen Sie wichtige Trends und Entwicklungen in Ihrem Marksegment im Auge haben. Dann können Sie bei der Einführung eines neuen Produktes möglicherweise schneller als die Konkurrenz sein, was einen entscheidenden Marktvorteil darstellen kann.    
  • Je nachdem, in welcher Branche Ihr Unternehmen angesiedelt und wie sehr es international tätig ist, werden Sie als Geschäftsführer über eine gewisse Fremdsprachenkompetenz verfügen müssen. Dazu kommt die nötige interkulturelle Kompetenz, damit Sie wissen, wie es in den Ländern, in denen Ihr Unternehmen tätig ist, zu Geschäftsabschlüssen kommt. Vielleicht ist die Beziehungsarbeit davor wichtiger als letztendlich der Preis.

Weitere hilfreiche Führungsqualifikationen

  • Als Geschäftsführer müssen Sie das gesamte Unternehmen im Blick haben. Dazu zählen das Personal und alle betriebswirtschaftlichen Abläufe.
  • Insbesondere bei Neueinstellungen sollten Sie ein Gespür dafür haben, wer in das Unternehmen passt und wer nicht. Dabei geht es nicht immer nur um fachliche Qualifikationen, sondern auch die "Chemie" muss stimmen.
  • Als Geschäftsführer benötigen Sie auf jeden Fall betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse. Sie müssen die Preise der Produkte und Dienstleistungen, die das Unternehmen am Markt anbietet, so kalkulieren können, dass Sie nicht am Ende noch draufzahlen, sondern langfristig einen stabilen Gewinn erwirtschaften können.
  • Insbesondere sollten Sie die Liquidität des Unternehmens im Auge haben und wissen, mit welchen Einnahmen und Ausgaben in welchem Zeitraum zu rechnen ist.

Als Geschäftsführer werden Sie keinen leichten Job haben. Sie sollten vor allem Spaß daran haben, ein Unternehmen zu lenken und seine Entwicklung zu steuern. Dass das auch viel Verantwortung bedeutet, sollte Ihnen klar sein.   

Teilen: