Alle Kategorien
Suche

Apfelernte - alles zum richtigen Zeitpunkt

Bei der Apfelernte ist der richtige Zeitpunkt besonders wichtig, damit die Früchte gut schmecken. Wann geerntet werden muss, hängt von der Sorte ab.

Direkt nach der Apfelernte schmecken die Früchte am besten.
Direkt nach der Apfelernte schmecken die Früchte am besten.

Erntezeitpunkt der Apfelsorten

Wann der richtige Zeitpunkt für die Apfelernte ist, hängt wesentlich von der Sorte der Früchte ab. Zu unterscheiden ist zwischen Sommer-, Herbst- und Wintersorten.

Sommersorten, wie Klarapfel, Summerred oder Pirus, sind bereits im Juli oder August erntereif. Gravensteiner, Holsteiner Cox, Elstar oder Jonagold sind typische Herbstäpfel, die im September beziehungsweise Oktober geerntet werden.

Zu den Wintersorten zählen Borsdorfer Apfel, Cox Orange und Roter Eiserapfel. Ihre Pflückreife haben sie im Oktober bis November erreicht. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass Sie während der Lagerung im Winter reifen und erst dann ihre Genussreife erreichen.

Tatsächliche Reife vor der Apfelernte prüfen

Die Apfelsorten geben jedoch nur einen sehr groben Hinweis zum richtigen Erntezeitpunkt. Die tatsächliche Pflückreife des Obstes müssen Sie am Baum prüfen. Fallen die ersten Äpfel vom Baum ist das ein Zeichen, dass die Früchte reif sind.

Wesentlich präziser ist der Kipptest. Hierbei heben Sie den am Baum hängenden Apfel leicht an und drehen ihn um etwa 90 Grad. Können Sie den Apfel auf diese Weise leicht vom Ast lösen, ist der richtige Zeitpunkt erreicht.

Bei rotschaligen Apfelsorten, wie der Rote Boskoop oder Melrose, können Sie anhand der Rotfärbung der Backen erkennen, wann die Früchte reif sind. Auch eine Kostprobe kann bei den verschiedenen Apfelsorten Aufschluss darüber geben, ob die Äpfel reif sind oder nicht. Das gilt allerdings nur für die Sommer- und Herbstsorten.

Den Zeitpunkt der Ernte wählen

  • Beachten Sie, dass nicht alle Äpfel am Baum zur gleichen Zeit reif sind.
  • Die Apfelernte erledigen Sie nicht an einem einzigen Tag.
  • Prüfen Sie am besten täglich oder mehrmals in der Woche, ob für die Äpfel der richtige Erntezeitpunkt erreicht ist.
  • Ein weiteres Kriterium zur Apfelernte ist das Wetter - es sollte trocken und warm sein.

Äpfel richtig ernten

  • Gehen Sie bei der Apfelernte behutsam vor, um die Früchte nicht zu beschädigen.
  • Lassen Sie die Äpfel nicht herunterfallen, um Druckstellen zu vermeiden.
  • Fassen Sie die Früchte mit der Hand an und drehen Sie diese mit dem Stiel vorsichtig ab.
  • Legen Sie die Äpfel vorsichtig in eine nicht zu große Kiste, damit ihr Eigengewicht sie nicht erdrückt.

Früchte optimal lagern

Richtig gelagert schmecken die Äpfel auch nach längerer Zeit noch gut.

  • Lagern Sie das Obst in einem kühlen Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit.
  • Achten Sie auf eine gute Durchlüftung in nicht zu großen Obstkisten oder Körben.
  • Lagern Sie nur einwandfreie Äpfel ohne Druckstellen oder Wurmstiche.
  • Überprüfen Sie die gelagerten Früchte regelmäßig und entfernen faulige Früchte.
Teilen: