Alle Kategorien
Suche

Baumschnitt bis wann? - Bereiten Sie Ihre Bäume auf den Winter vor

Wann in Ihrem Garten der Baumschnitt stattfinden soll, hängt unter anderem auch von der Baumsorte ab. Außerdem gibt es beim Beschneiden noch Unterschiede zwischen Obstbäumen und Zierhölzern.

Der Zeitpunkt eines Baumschnitts ist wichtig.
Der Zeitpunkt eines Baumschnitts ist wichtig. © Wolfgang_Dirscherl / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Astschere
  • Baumwachs
  • Kalender

Notieren Sie sich, wann Sie einen Baumschnitt durchführen

Der Zeitpunkt, wann Sie genau einen Baumschnitt durchführen, hängt in erster Linie vom Baum ab. An Zierhölzern und einigen Obstbäumen können Sie den Baumschnitt schon am Herbstanfang durchführen, während es Obstbaumarten gibt, die Sie erst im Spätherbst oder zum Winteranfang beschneiden können.

  • Zierhölzer, die Sie nicht ins unendliche wuchern lassen möchten, können Sie im Zeitraum zwischen Ende September und Anfang Oktober beschneiden. Hierbei ist nur zu beachten, dass die Bäume und Hecken nicht vor Beendigung der gesetzlichen Brutzeit der Vögel beschnitten werden.
  • Obstbäume, wie zum Beispiel Kirsche oder Pflaume, können zu Beginn der kalten Tage beschnitten werden, also etwa Anfang November.
  • Nussbäume können Sie beschneiden, sobald die Früchte geerntet und die Blätter abgefallen sind.
  • Bei manchen Obstbäumen hängt das Beschneiden davon ab, wann Sie die Früchte ernten können. Es gibt Birnen, die man im November erntet und auch Äpfel, die man zur Weihnachtszeit pflückt. Nach der Ernte können Sie auch an diesen Bäumen den Baumschnitt vornehmen.

Bei kleinen Bäumen ist der Baumschnitt einfacher

  • Nachdem Sie entschieden haben, bis wann Sie an Ihren Bäumen den Baumschnitt vornehmen, machen Sie sich jetzt Gedanken über den Baumschnitt selbst.
  • Wenn Sie sich zum Beispiel neue Obstbäume zulegen möchten, dann kaufen Sie welche mit veredelten Stämmen. Diese Bäume wachsen vom Stamm her nicht weiter und werden dadurch nicht so riesig. Große Obstbäume tragen so viele Früchte, dass Sie diese kaum alle verwerten können. Bei kleinen Obstbäumen müssen Sie beim Ernten und Beschneiden nicht einmal auf eine Leiter klettern.
  • Schneiden Sie nicht nur die kleinen Zweige der Bäume ab, sondern die dünnen Äste, an denen die Zweige hängen. Wenn nur die kleinen Zweige abgeschnitten werden, dann wachsen diese sofort nach und Ihre gesamte Baumkrone ist ein Geflecht aus so feinem Geäst, dass daran keine Früchte wachsen können.
  • Sollten Sie Äste abschneiden, deren Durchmesser dicker sind als 2 cm, dann streichen Sie die frischen Enden am Baum mit Baumwachs ein.

Die Entscheidung, wann Sie Ihre Bäume beschneiden müssen, ist doch gar nicht so schwer.

Teilen: