Alle ThemenSuche
powered by

Wie schreibe ich einen Geschäftsbrief?

Das Verfassen von Geschäftsbriefen ist eine Aufgabe mit der Sie nicht nur im Berufsleben konfrontiert werden. Auch im Privatleben spielt die Korrespondenz mit Firmen eine wichtige Rolle. Ob es um Bewerbungsanschreiben, Beschwerden oder um die Kündigung eines Vertrages geht: wer die Regeln der modernen Kommunikation perfekt beherrscht, hat in Beruf und Privatleben mehr Erfolg. Obwohl Geschäftsbriefe eine Vielzahl von Themen behandeln, gibt es eine Handvoll einfacher Regeln mit denen jedes Schreiben zu einem professionellen Geschäftsbrief wird.

Weiterlesen

Geschäftsbriefe sollten professionell wirken.
Geschäftsbriefe sollten professionell wirken.
  1. Nennen Sie im Adressfeld des Geschäftsbriefes den vollständigen Namen des Empfängers, das heisst Vor- und Zuname sowie die Anrede ´Frau` oder ´Herrn`: z.B. „Herrn Ingo Muster“. Auch sollten Sie gegebenenfalls Titel des Ansprechpartners nicht vergessen (z.B. Dr., Prof., Dipl.,Ing.).
  2. Sprechen Sie Ihren Ansprechpartner mit „Sehr geehrte...“ oder „Sehr geehrter...“ an. Die Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“, sollten Sie nur gebrauchen, wenn es Ihnen unmöglich ist, den Namen des Kommunikationspartners herauszufinden.
  3. Beginnen Sie den Text des Briefes nicht mit „wir“ oder „ich“. Schreiben Sie z.B. nicht „Sehr geehrte Frau Muster, wir freuen uns sehr über Ihr Interesse...“ sondern „Sehr geehrte Frau Muster, vielen Dank für Ihr Interesse...“
  4. Machen Sie es kurz. Formulieren Sie möglichst kurze, prägnante Texte. Achten Sie auf eine gute Gliederung des Geschäftsbriefes und heben Sie Wichtiges hervor. Niemand hat Lust und Zeit unnötig lange Briefe zu lesen. Achten Sie auch darauf kurze, leicht verständliche Sätze zu formulieren. Beschränken Sie Ihre Sätze auf maximal 15 Wörter. Längere Sätze sind für den Leser schwer verständlich.
  5. Verzichten Sie auf Abkürzungen und Fremdwörter und schreiben Sie in ganzen Sätzen, nicht im Telegrammstil. Ausdrücke wie ´asap`oder ´fyi` sind auch in E-Mails nicht angebracht.
  6. Achten Sie auf Vollständigkeit und Klarheit. Aus Ihrem Brief sollte Ihr Anliegen klar hervorgehen, ohne, dass der Empfänger sich noch einmal bei Ihnen nach Details erkundigen muss.
  7. Formulieren Sie positiv. Schreiben Sie z.B. nicht „Den Auftrag können wir erst bearbeiten, wenn Sie uns die dazu erforderlichen Unterlagen geschickt haben“ sondern „Sobald Sie uns die erforderlichen Unterlagen zugeschickt haben, können wir den Auftrag sofort bearbeiten“. Achten Sie auch darauf, Ihren Korrespondenzpartner immer respektvoll anzusprechen, selbst wenn es sich um einen Beschwerdebrief handelt. Sie sollten auf Formulierungen verzichten über die Sie sich auch selbst ärgern würden.
  8. Achten Sie auf korrekte Rechtschreibung und Grammatik. E-Mails, die nur in Kleinbuchstaben geschrieben sind oder Briefe in denen es vor Fehlern wimmelt, werden als mangelnde Wertschätzung des Empfängers ausgelegt. Mischen Sie auch bitte nicht die neue mit der alten Rechtschreibung, das könnte man Ihnen als Inkompetenz auslegen.
  9. Geben Sie im Briefabschluss Ihren Vornamen an. So kann der Empfänger in seiner Antwort auch das Anschriftsfeld richtig gestalten.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Spanische Adressen schreiben - so geht's richtig
Marc Schöpper
Freizeit

Spanische Adressen schreiben - so geht's richtig

Innerhalb von Deutschland Briefe oder Pakete zu verschicken ist kein Problem, auch die Adressierung ist für uns eine eingespielte Sache. Jedoch wird es immer problematisch, …

Datum im Brief korrekt platzieren - so geht's
Paula Hesse
Freizeit

Datum im Brief korrekt platzieren - so geht's

Geschäftsbriefe werden nach Normen gestaltet. Wer seriös sein will, hält sich an diese Normen. Auch Privatpersonen erhöhen ihre Ernsthaftigkeit, indem sie das Datum im Brief an …

Ähnliche Artikel

Keine Panik! Auch eine Stellungnahme ist nur ein Brief.
Sabrina Jevsovar
Freizeit

Stellungnahme schreiben - so machen Sie es richtig

Wenn in Ihrem Briefkasten ein Schreiben landet, in dem es "mit der Bitte um Stellungnahme" heißt, ist das noch lange kein Grund, hilflos die Stirn zu runzeln: Stellungnahmen …

Eine gute Bewerbung ist für die Jobsuche wichtig.
Iris Gödecker
Weiterbildung

Briefkopf - richtig nach der DIN-Norm erstellen

Wie erstellt man einen Briefkopf richtig? Wenn Sie einen Job suchen, brauchen Sie dieses Wissen. Vor allen Dingen, wenn Sie sich bewerben. Daran kann der potentielle …

Die Anschrift richtig schreiben
Henriette Wild
Kultur

Korrespondenzanschrift - so gestalten Sie den Brief

Die schriftliche Kommunikation ist nach wie vor immer noch die wichtigste Möglichkeit, Nachrichten und Daten miteinander auszutauschen. Auch wenn dies heutzutage nicht mehr …

Schon gesehen?

Adresse schreiben - wie man es richtig macht
Anne Huppertz
Freizeit

Adresse schreiben - wie man es richtig macht

Sie wollen einen Brief an eine Privatperson oder eine Firma schicken, sind sich aber unsicher, in welcher Form Sie die Adresse korrekt schreiben? Hier eine Übersicht, wie Sie …

Geschäftsbrief in DIN 5008 schreiben - eine Anleitung
Susann Heinze-Wallmeyer
Beruf

Geschäftsbrief in DIN 5008 schreiben - eine Anleitung

Sie möchten einen Brief verfassen und sich dabei genau an die DIN-Regeln handeln? Vor allem bei Geschäftsbriefen sollten Sie diese Regeln einhalten. Sie können davon ausgehen, …

Das könnte sie auch interessieren

Minijobber haben wie andere Arbeitnehmer Anspruch auf bezahlten Urlaub!
Britta Jones
Beruf

Minijob: Urlaub berechnen - so geht's

Gehen Sie einem Minijob nach und fragen sich, wie Sie mit diesem Minijob Ihren Urlaub richtig berechnen? Das ist ganz einfach. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und befolgen …

Chiffre-Anzeigen wollen richtig beantwortet sein.
Dr. Kathrin Kiss-Elder
Freizeit

Chiffre-Anzeigen beantworten - so geht's richtig

Chiffre-Anzeigen dienen der Anonymität des Absenders. Der Absender kann Nachrichten erhalten, aber er kann sich auswählen, wem er schließlich seine richtige Adresse, seine …

Wie zitiert man richtig?
Annika Schönstädt
Weiterbildung

Wie zitiert man richtig?

Falsche oder ungenaue Zitate und Quellenangaben wirken in einem Text nicht nur unprofessionell, sondern können Ihnen in einer wissenschaftlichen Arbeit oder einer anderen …

Ein Buch zu schreiben, ist für viele Menschen ein Lebenstraum.
Dorothea Stuber
Beruf

Das eigene Buch verlegen - so machen Sie es richtig

Das eigene Buch ist für viele Menschen ein Traum, der unerfüllbar erscheint, dabei ist dies durchaus realisierbar. Ob mit einem renommierten Verlag oder auf eigene Faust, ein …