Alle Kategorien
Suche

Wie misst man den Puls bei Hunden?

Zu einem Gesundheitscheck beim Hund gehört auch das Messen der Pulsfrequenz. Ist der Puls unregelmäßig oder gar zu niedrig, kann das ein Anzeichen für eine Erkrankung sein. Deswegen sollte man in regelmäßigen Abständen den Puls des Tieres kontrollieren. Am leichtesten misst man den Puls an der Beinarterie oder über den Herzschlag.

Den Puls misst man am einfachsten bei einem entspannten Tier.
Den Puls misst man am einfachsten bei einem entspannten Tier.

Je nach Rasse, Größe und Alter haben Hunde einen unterschiedlichen Pulsschlag. Kleinere Hunde haben allerdings immer einen schnelleren Pulsschlag als größere Hunde. Ein großer Hund hat in der Regel 80 bis 100 Pulsschläge in der Minute, ein kleiner Hund hingegen 100 bis 120.

Wo misst man den Puls des Hundes?

  • Den Puls misst man am besten an der Innenseite der Hinterbeine. Hierzu legen Sie drei Finger in der Nähe der Bauchdecke auf. Die richtige Stelle weist eine kleine Kuhle auf und ist hinter der Beinfalte Richtung Bauchdecke.
  • Wenn Sie ein leichtes Klopfen spüren, dann befinden Sie sich an der Beinarterie des Hundes und haben die richtige Stelle zum messen des Pulses gefunden. Sie brauchen keinen großen Druck ausüben, sondern nur leicht auf die Arterie greifen.

    Wie messen Sie den Puls des Hundes?

    • Mit drei Fingern üben Sie jetzt einen leichten Druck auf die Stelle aus, bis Sie ein leichtes Klopfen fühlen. Falls nicht, bewegen Sie die Finger minimal hin und her. Wenn Sie an der Beinarterie sind, dann können Sie anhand des Klopfens den Puls messen.
    • Falls Sie den Puls an dieser Stelle nicht finden, dann messen Sie einfach den Herzschlag des Hundes. Hierbei legen Sie die flache Hand auf den Brustkorb des Tieres. Die richtige Stelle befindet sich unter dem linken Ellenbogen ungefähr zwischen der dritten und der sechsten Rippe des Tieres.


      Wie wird der Pulsschlag bei Hunden gezählt?

      • Wenn man den Puls an der Beinarterie des Tieres misst, zählt man 15 Sekunden lang die Pulsschläge. Diese Zahl multipliziert man mit vier und hat so den Pulsschlag pro Minute ermittelt.
      • Messen Sie den Puls über den Herzschlag, so müssen Sie die Herzschläge für 20 Sekunden zählen und diese dann mit Drei multiplizieren. Haben Sie zum Beispiel 35 Schläge gezählt, so hat der Hund einen Puls von 105.
      • Tierärzte raten dazu, den Hund einmal wöchentlich zu untersuchen. Schauen Sie sich die Augen und die Ohren des Tieres an, gucken Sie Pfoten und Ballen nach und achten auf das Fell des Tieres. Bei einer ausgiebigen Schmuseeinheit wird Ihr Hund dieses keinesfalls als unangenehm empfinden, sondern wird Sie in Ruhe alles Anschauen lassen und mit ein paar kleinen Streicheleinheiten zwischendurch können Sie das Tier loben.
      Teilen: