Alle Kategorien
Suche

Wie merkt man, dass man seine Tage bekommt?

Sie fragen sich, wie man es merkt, dass man seine Tage bekommt? Es gibt vielerlei Anzeichen, die darauf deuten können, dass Ihre Menstruation im Anmarsch ist.

Spüren, wann die Regel einsetzt.
Spüren, wann die Regel einsetzt.

Als Frau macht man nicht immer Luftsprünge, wenn die Periode einsetzt. Es ist zwar ein natürlicher Vorgang des Körpers, aber leider kommt die monatliche Blutung oftmals nicht alleine und wird begleitet von diversen Beschwerden. Diese fangen aber nicht immer bei Einsetzen der Regel an, sondern machen sich auch schon viel früher bemerkbar.

So merkt man, dass man die Tage bekommt

  • Wenn Sie Verhütungsmittel, wie die Pille oder den Vaginalring verwenden, können Sie sich eigentlich genau ausrechnen, wann die nächste Periode einsetzt, denn in der Pillen- oder Ringpause sollte eine Blutung erfolgen.
  • Sie können sich aber auch anhand eines Kalenders eintragen, wann Sie Ihre Tage hatten und dann ungefähr berechnen, wann Sie das nächste Mal dran sind.
  • Es können aber auch körperliche und psychische Beschwerden einsetzten, woran Sie man merkt, dass man seine Tage bekommt. Etwa 7 - 14 Tage vor Beginn der nächsten Blutung können Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme oder Heißhunger die ersten Anzeichen der Periode sein.
  • Doch auch Brustschmerzen, leichter Durchfall, Übelkeit, Unterleibs- oder Rückenschmerzen können leider auftreten.

Beschwerden behandeln und mildern

Leider sind Menstruationsbeschwerden keine Seltenheit, doch oftmals hören diese auch schon nach einigen Tagen wieder auf.

  • Haben Sie allerdings erhebliche Probleme und können Ihren Alltag nicht meistern, sollten Sie einen Gynäkologen bzw. eine Gynäkologin aufsuchen. Man spricht dann nämlich von einem PMS-Syndrom, das oftmals behandelt werden muss.
  • Bei "normalen" Beschwerden, die man merkt, wenn man seine Tage bekommt, hilft Bewegung, eine warme Wärmflasche oder ein entspannendes Bad.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.