Alle Kategorien
Suche

In welchen Abständen kommt die Periode? - Mädchen richtig aufklären

Sie sollten Mädchen bezüglich der Periode genau aufklären, dabei sollten Sie jungen Mädchen nicht nur einiges über den Ablauf erklären, sondern auch, in welchen Abständen diese kommt und welche Anzeichen es gibt, dass diese bald kommt.

Klären Sie Mädchen sehr jung über die Periode auf.
Klären Sie Mädchen sehr jung über die Periode auf. © Gerhard_Hermes / Pixelio

Grundsätzliches zur Periode

Als Periode wird im allgemeinen Sprachgebrauch die Zeit des weiblichen Zyklus bezeichnet, in dem es eine Regelblutung gibt. Dabei wird oft gerade durch die Aufklärung ein völlig falsches Bild bei jungen Mädchen erzeugt.

  • Ausdrücke wie Zyklus, Periode, Regelblutung und auch fertige Menstruationskalender lassen den Eindruck entstehen, dass es zu keinen unterschiedlichen Abständen kommen kann. Abweichungen werden als Krankheit betrachtet, nur der Rhythmus von 28 Tagen ist korrekt.
  • Der weibliche Zyklus besagt lediglich, dass es einen geregelten Ablauf verschiedener Vorgänge im weiblichen Körper gibt. Schon lang vor der ersten Blutung sollten Sie Mädchen sagen, dass in ihrem Körper einige Vorgänge ablaufen, die es teilweise auch spürt.
  • Zunächst wird die Schleimhaut der Gebärmutter aufgebaut und ein Ei reift heran. Dieses Ei wird beim Eisprung aus den Eierstöcken in die Gebärmutter gestoßen. Erwähnen Sie, dass viele Frauen diesen spüren, es kann ein leichter Schmerz im Bauch empfunden werden. Das findet schon vor der ersten Blutung statt, kann also für ein Mädchen schon überraschend sein.
  • Nun setzt die erste Regelblutung ein, die Schleimhaut wird ausgestoßen, da es zu keiner Schwangerschaft kam. Weisen Sie das Mädchen darauf hin, dass es auch vor der ersten Regelblutung schon schwanger werden kann. Viele Teenager gehen davon aus, dass dies nicht möglich sei.
  • Danach wird wieder die Schleimhaut aufgebaut. Der Zyklus wird nach dem Tag der ersten Regelblutung als deutliches Anzeichen des Abstoßens der Schleimhaut berechnet.
  • Zu Beginn kann es zu extrem unterschiedlichen Abständen der Periode kommen. Auch auf diesen Umstand sollten Sie das Mädchen hinweisen. Oft setzt kurz vor der Periode ein Spannungsgefühl in der Brust ein. Auch kann es schon kurz davor zu einem ziehenden Schmerz im Bauch kommen. Das sollen Sie bei der Aufklärung erwähnen.
  • Generell ist es wichtig, dem Mädchen zu erklären, dass es zu Beginn der Periode nicht mit festen Abständen der Blutungen rechnen kann. Es ist in dieser Zeit nicht möglich, fruchtbare oder unfruchtbare Tage zu bestimmen. Empfängnisverhütung über die Pille wird von den meisten Frauenärzten abgelehnt, wenn die Periode noch in unregelmäßigen Abständen erfolgt.

In welchen Abständen die Blutung üblicherweise kommt

  • Nachdem das Mädchen die erste Regelblutung hatte, kann es durchaus sein, dass diese sich recht schnell in einem Rhythmus von etwa einem Monat einpendelt, es kann aber auch sein, dass es nur sporadisch zwei- bis dreimal zu den Blutungen kommt und es noch Jahre dauert, bis es zu regelmäßigen Abständen kommt.
  • Achten Sie darauf, wenn die Blutungen sich in keinem Zyklus einpendeln, ob das Mädchen sehr dünn ist. Magersucht kann zum Ausbleiben der Periode führen und oft ist genau dieses das erste Anzeichen, dass das Mädchen nicht schlank und zierlich ist, sondern magersüchtig.
  • Damit das Mädchen einen Überblick über den eigenen Zyklus bekommt, soll es auch schon den ersten Tage der ersten Blutung in einem Kalender vermerken. Danach jedes Mal den ersten Tag jeder weiteren Blutung.
  • Wenn es zu regelmäßigeren Abständen kommt, sollte es die Tage, die jeweils zwischen den ersten Tagen liegen, ausrechnen.
  • Normalerweise pendelt sich die Periode in Abständen von 28 Tagen ein. Aber alles zwischen 23 und 35 Tagen gilt als normal.
  • Da häufige und starke Regelblutungen körperlich sehr belastende sein können, sollten Sie bei kürzeren Abständen zum Arzt gehen. Auch wenn das Mädchen sich nach der Regel extrem schlapp fühlt, sollte dieses von einem Arzt abgeklärt werden.

Sagen Sie dem Mädchen, dass aus den Abständen alleine nicht auf Krankheiten zu schließen ist, aber sehr große oder kurze Abstände eine Ursache haben müssen. Es soll als auf jeden Fall den Kalender, den es über die Periode führt, zum Arzt mitnehmen.

Teilen: