Alle ThemenSuche
powered by

"Wie mache ich eine Systemwiederherstellung bei Windows 7?" - So geht's

Was habe ich nur gemacht? Wenn Ihr Computer Probleme bereitet, weil Sie eine fehlerhafte Software installiert haben, oder sich einen Virus eingefangen haben, müssen Sie nicht verzweifeln. Mit nur wenigen Klicks können Sie Ihr System auf einen bestimmten Zeitpunkt zurücksetzen. Wie Sie eine Systemwiederherstellung bei Windows 7 machen können, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Systemwiederherstellung unter Windows 7.
Systemwiederherstellung unter Windows 7. © German Herrera / Pixelio

Wie Sie einen Wiederherstellungspunkt festlegen

Windows 7 legt automatisch Systemwiederherstellungspunkte an, damit Sie jederzeit zu einem bestimmten Zeitpunkt (also zum Beispiel vor der Installation von Treibern oder Windows-Updates) zurückkehren können, falls es zu Problemen kommt. Sie können aber selber einen Wiederherstellungspunkt anlegen.

  1. Klicken Sie dazu entweder mit der rechten Maustaste auf „Computer“ und danach „Eigenschaften“, oder klicken Sie auf „Systemsteuerung“ und danach auf „System“.
  2. Klicken Sie als Nächstes im linken Bereich auf „Computerschutz“.
  3. Drücken Sie auf den Button „Erstellen“. Falls Sie nicht auf den Button klicken können, müssen Sie vorher unter „Konfigurieren“ die Wiederherstellungsoption aktivieren.
  4. Es erscheint ein kleines Fenster, in das Sie eine Bezeichnung für den Wiederherstellungspunkt eingeben können. Es empfiehlt sich, eine Bezeichnung wie „Sicherung vom …“ oder „Sicherung vor…“ zu verwenden.
  5. Klicken Sie danach auf „Erstellen“. Daraufhin wird der Systemwiederherstellungspunkt erstellt und die aktuelle Systemversion gespeichert. Dieser Vorgang kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.
  6. Klicken Sie zum Abschluss auf „Schließen“.

Systemwiederherstellung unter Windows 7

Mit der Systemwiederherstellung setzen Sie Ihren Computer auf einen bestimmten Zeitpunkt zurück. Bevor Sie mit der Systemwiederherstellung unter Windows 7 beginnen, sollten Sie alle Programme schließen und alles abspeichern, weil Ihr Computer nach der Systemwiederherstellung neu starten muss.

  1. Klicken Sie wie beim Erstellen eines Wiederherstellungspunktes auf „Computer“ und „Eigenschaften“ oder „Systemsteuerung“ und „System“.
  2. Wählen Sie im linken Bereich die Option „Computerschutz“ aus.
  3. Klicken Sie danach auf den Button „Systemwiederherstellung“.
  4. Daraufhin erscheint ein neues Fenster. Klicken Sie auf „Weiter“ und wählen Sie danach den gewünschten Systemwiederherstellungspunkt anhand des Datums aus.
  5. Klicken Sie auf „Weiter“. Sie erhalten zum Abschluss noch einmal die Übersicht über Ihre Auswahl. Führen Sie die Systemwiederherstellung mit einem Klick auf „Fertig stellen“ durch. Daraufhin wird Ihr Computer neu gestartet und auf den von Ihnen ausgewählten Wiederherstellungszeitpunkt zurückgesetzt.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Windows 7 - Uhr auf dem Desktop anzeigen lassen
Markus Tacik
Computer

Windows 7 - Uhr auf dem Desktop anzeigen lassen

Wie bei jeder Windowsversion erscheint auch bei Windows 7 eine Uhr in der rechten unteren Bildschirmecke. Wenn Ihnen diese zu klein oder zu unspektakulär ist, können Sie sich …

GVU-Trojaner entfernen - so geht's
Thomas Müller
Computer

GVU-Trojaner entfernen - so geht's

Immer wieder werden Computer-User Opfer des GVU-Trojaners, während sie im Internet surfen. Doch diese Malware, deren einziger Zweck darin besteht, einen Erpressungsversuch zu …

Anleitung - Windows 7 formatieren
Filip Jünger
Computer

Anleitung - Windows 7 formatieren

Mit jeder Windows Version kommen neue Änderungen hinzu. So auch bei Windows 7. So stehen manche Funktionen plötzlich an ganz anderer Stelle und selbst der erfahrene Benutzer …

Windows 7 - versteckte Ordner sichtbar machen
Mahmud Kamal
Computer

Windows 7 - versteckte Ordner sichtbar machen

Die Windows-7-Software ist für manchen kompliziert. Vielleicht wissen Sie z. B. nicht, wie Sie hier versteckte Ordner sichtbar machen können. Diese Anleitung zeigt Ihnen, dass …

Ähnliche Artikel

BlueScreen in Win 7 beheben - so geht's
Britta Berdin
Computer

BlueScreen in Win 7 beheben - so geht's

Ein BlueScreen, also das vollkommene Abstürzen des Systems, kann in Windows 7 viele Folgen haben. Um einzugrenzen, um was es sich handelt und um den Fehler zu beheben, gibt es …

Deshalb lohnt es sich, regelmäßig Wiederherstellungspunkte zu erstellen.
Markus Tacik
Computer

Windows 7 - Wiederherstellungspunkt erstellen

Virusattacken, unerwartet instabile Programme oder unglückliche Änderungen in der Systemsteuerung - es gibt viele Gründe für den Wunsch, das Betriebssystem in einen früheren, …

Ein Neustart von Windows 7 kann sich lohnen, um beispielsweise Updates zu aktivieren.
Sarina Scholl
Computer

Das System bei Windows 7 neu starten - so geht's

Manchmal fordert Windows 7 den Nutzer dazu auf, das System neu zu starten. Das ist vor allem bei Installationen oder Updates der Fall, um diese nach dem Neustart zu aktivieren. …

Schon gesehen?

Windows 7 zurücksetzen auf Werkseinstellung ohne CD
Conny Crämer
Computer

Windows 7 zurücksetzen auf Werkseinstellung ohne CD

Windows 7 zurücksetzen auf eine Werkseinstellung ohne CD ist jederzeit möglich. Sie können jedoch auch auf andere Rücksetzungsmöglichkeiten zurückgreifen. Dazu gehören auch die …

Das könnte sie auch interessieren

Die Bildung von Kategorien erlaubt Ihnen mehr Durchblick bei Ihren Daten.
Maike Niet
Computer

In Excel Kategorien bilden - Anleitung

Excel bietet die Möglichkeit, Daten durch Gruppierungen zusammenzufassen bzw. Kategorien zu bilden und so Teilergebnisse zu erzeugen. Ihre Daten-Listen werden damit …

Den WLAN-Sicherheitsschlüssel ändern
Julian Grzegorczyk
Computer

Den WLAN-Sicherheitsschlüssel ändern

Ein WLAN-Netzwerk sollte in jedem Fall mit einem Sicherheitsschlüssel (Netzwerkschlüssel) gesichert sein. Haben Sie dies nicht oder möchten Sie diesen ändern, wird Ihnen diese …

Eine ODT-Text-Datei mit Word öffnen.
Kevin Höbig
Computer

ODT in Word 2002 öffnen - so geht's

Um eine ODT-Datei öffnen zu können, benötigen Sie grundsätzlich die kostenlose Büro-Software "OpenOffice", mit der die Datei erstellt wurde. Wenn Sie diese aber nicht …