Was Sie benötigen:
  • Systemabbild
  • oder Windows-Installationsträger

Schnell fängt man sich einmal im Internet einen Virus ein oder man hat Einstellungen vorgenommen, mit denen man nun Probleme hat. Dann kann es nötig sein, dass Sie Ihren Computer auf die Werkseinstellung zurücksetzen müssen. Das funktioniert mit jedem Betriebssystem etwas anders. Daher zeigt Ihnen diese Anleitung, wie Sie Ihren Computer unter Windows 7 zurücksetzen.

Computer zurücksetzen über ein Systemabbild

Für die Zurücksetzung gibt es zwei verschiedene Methoden, hier ist die Erste davon.

  1. Um unter Windows 7 auf Werkseinstellung zurückzustellen, klicken Sie bei Ihrem Computer auf "Start". Dort suchen Sie nach "Systemsteuerung" und wählen nun "Wiederherstellung" aus. Ein Fenster öffnet sich dadurch, in dem Sie auf den Link "Erweiterte Wiederherstellungsmethoden" klicken sollten.
  2. Nun bekommen Sie die Übersicht über die beiden Zurücksetzungsmöglichkeiten angezeigt. Klicken Sie auf "Verwenden Sie ein zuvor erstelltes Systemabbild, um den Computer wiederherzustellen", falls Sie ein Abbild erstellt haben. Diese Methode ist z. B. bei einem Virusbefall notwendig.
  3. Sie können im nächsten Schritt eine Sicherung erstellen oder überspringen und gleich die Werkseinstellung zurücksetzen, indem Sie den weiteren Anweisungen folgen, die Windows 7 Ihnen vorgibt. So werden all Ihre Daten ersetzt und Sie können an Ihrem Computer weiterarbeiten.

Auf Werkseinstellung über den Windows-Installationsträger zurücksetzen

Die zweite Möglichkeit können Sie verwenden, wenn Sie kein Systemabbild zur Hand haben:

  1. Wählen Sie hierfür ebenfalls "Start" aus und öffnen Ihre "Systemsteuerung". Klicken Sie auf "Wiederherstellung" und öffnen die Auswahl über den Link "Erweiterte Wiederherstellungsmethoden", damit sich das Windowsfenster öffnen kann.
  2. Klicken Sie nun die zweite Auswahl "Windows neu installieren (Windows-Installationsdatenträger erforderlich)" an. Dadurch öffnet sich ein kleines Fenster, in dem Sie gefragt werden, ob Sie ein Windows-Installationsdatenträger haben.
  3. Haben Sie diesen, bestätigen Sie den "Ja"-Button und folgen den weiteren Anweisungen, die Ihnen Windows 7 erteilt, um Ihren Computer auf Werkseinstellung zurücksetzen zu können. Dadurch müssen Sie danach alle Programme und Daten neu installieren, um wieder wie gewohnt mit dem PC arbeiten zu können.

Weitere Informationen zur Zurücksetzung auf Werkseinstellungen

  • Können Sie beide Methoden nicht anwenden, hilft nur noch eine komplette Deinstallation und anschließende Neuinstallation von Windows 7, damit Sie die Werkseinstellung zurücksetzen können. Natürlich gehen Ihnen auch dabei all Ihre Dateien und Software verloren.
  • Bevor Sie den PC zurücksetzen können, sollten Sie Ihre wichtigen Daten sichern. Denn alle Programme, Fotos, Dateien und ähnliches gehen bei der Zurücksetzung verloren. Speichern Sie daher alles vorher auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte, damit Sie alles später wieder neu installieren können.

Über Win 7 ist es somit relativ einfach, Ihren PC zurückzusetzen, falls dies wirklich einmal notwendig sein sollte. Nur sollten Sie wirklich vorher alles sichern, was Ihnen wichtig ist.