Was Sie beachten sollten beim Verbessern der Kondition

  • Das allerwichtigste, wenn Sie Ihre Kondition verbessern wollen, ist, dass Sie sich nicht überfordern. Dies kann zu Frust führen und sogar gesundheitlich schädlich sein.
  • Fangen Sie deshalb beim Trainieren immer erst ganz sanft an. Gehen Sie beispielsweise einmal zwanzig Minuten lang joggen, aber ganz langsam, sodass Sie gut durchhalten. Ist Ihnen dies bereits zu anstrengend, gehen Sie lieber nur walken.
  • Beachten Sie Ihre Atmung, die immer regelmäßig sein sollte. Gerade beim Joggen oder Walken können Sie Schritte zählen, während Sie atmen. Atmen Sie beispielsweise immer drei Schritte lang aus und zwei Schritte lang ein. Halten Sie diesen Rhythmus während des gesamten Trainings. Wird es zu anstrengend, laufen Sie langsamer.

Wovon abhängig ist, wie lange es dauert

  • Wie lange es dauert, bis Ihre Kondition besser wird, hängt davon ab, wie regelmäßig und gut Sie trainieren. Trainieren Sie mindestens zwei- bis dreimal in der Woche.
  • Steigern Sie Ihre Leistung, indem Sie z. B. die Jogging-Zeit verlängern auf 25, 30 oder sogar 40 Minuten. Verändern Sie die Zeiten aber immer nur Schritt für Schritt, sodass sich Ihr Körper daran gewöhnen kann.
  • Sie können sich auch steigern, indem Sie ein wenig schneller laufen, wenn Sie merken, dass es Ihnen schon viel leichter fällt.
  • Wie lange es dauert, die Kondition zu verbessern, hängt aber auch von Ihrer Gesamtkonstitution ab. Sind Sie grundsätzlich eher schwächlich oder haben nie Sport getrieben, müssen Sie etwas mehr Geduld haben als jemand, der ohnehin ein sportlicher, vitaler Typ mit ausgezeichnetem Immunsystem ist.
  • Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich immer kleine Ziele setzen, die Sie erreichen möchten. Dann fällt das Durchhalten leichter.