Alle Kategorien
Suche

Lachsbraten - so gelingt's

Beeindrucken Sie Familie und Gäste mit einem edlen Lachsbraten. Mit etwas Vorbereitung und diesem Rezept gelingt der Braten garantiert.

Lachsbraten - eine wahre Köstlichkeit
Lachsbraten - eine wahre Köstlichkeit

Was Sie benötigen:

  • Für ca. 4 Personen
  • 1 kg Lachsbraten (natur)
  • weißer gemahlener Pfeffer
  • Salz
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 3 EL mittelscharfer Senf
  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Weißwein

Zubereitung

  1. Backofen vorheizen. Für dieses Rezept heizen Sie den Backofen auf 200 °C bei Ober- und Unterhitze vor.
  2. Zwiebeln schneiden. Nun schneiden Sie die Zwiebeln in Würfel und legen diese beiseite.

Würzung des Lachsbratens

  1. Salz und Pfeffer mischen. Vermischen Sie für die Würzung Salz und Pfeffer miteinander. Faustregel ist hier: ein Teil Pfeffer auf zwei Teilen Salz.
  2. Senf mit Paprikapulver mischen. Verrühren Sie den mittelscharfen Senf mit dem edelsüßen Paprikapulver.
  3. Braten einreiben. Mit der Pfeffer-Salz-Mischung reiben Sie den Braten von allen Seiten gründlich ein und verteilen dann Senf und Paprikapulver mit einem Küchenpinsel darauf.

Den Braten schmoren

  1. Öl erhitzen. Erhitzen Sie ausreichend Öl im Bräter.
  2. Fleisch anbraten. Braten Sie den Lachsbraten im heißen Öl von allen Seiten braun an.
  3. Braten beiseite legen. Nehmen Sie das Fleisch aus dem Bratfett und legen es auf einem Teller beiseite.
  4. Zwiebeln schmoren. Im heißen Bratfett schmoren Sie nun die Zwiebeln, bis sie dunkelbraun sind. Löschen Sie diese mit dem Weißwein ab. Die Flüssigkeit sollte zwei bis drei Minuten köcheln, damit der Alkohol verkocht.
  5. Lachsbraten einlegen. Legen Sie den Lachsbraten in die Flüssigkeit und geben Sie 300 Milliliter der lauwarmen Gemüsebrühe hinzu.
  6. Braten in Ofen geben. Schließen Sie den Bräter und geben Sie ihn in den vorgeheizten Backofen.
  7. Braten garen. Nach 15 Minuten sollten Sie etwas Gemüsebrühe nachgeben, um für ausreichend Flüssigkeit zu sorgen. Diesen Vorgang wiederholen Sie alle 15 Minuten, bis der Braten nach 60 bis 75 Minuten durchgeschmort ist.

Garprobe & Soße

Ob der Lachsbraten gar ist, erkennen Sie mit einem simplen Trick: Drücken Sie mit dem Zeigefinger fest auf die Mitte des Bratens. Fühlt er sich fest, aber nicht wie ein ungeöffnetes Paket Mehl an, so ist er Ihnen gelungen.

Aus dem Bratensud können Sie mit einem Becher Sahne und dunklem Soßenbinder eine köstliche Soße zaubern. Abgeschmeckt wird sie mit Salz und Pfeffer.

Teilen: