Alle Kategorien
Suche

Wie können andere auf meinen Minecraft-Server zugreifen? - So geht's

Eine Minecraft-Welt kann man zwar auch als einsamer Wolf durchstreifen, gemeinschaftliche Erkundungstouren mit Freunden sind aber in jedem Fall unterhaltsamer. Dank der frei erhältlichen Server-Software ist ein eigener Server schnell aufgesetzt. Stellt sich dann noch die Frage, wie andere auf den Minecraft-Server zugreifen können. Hier finden Sie eine Anleitung.

Für Spiele reicht auch ein einfacher Heimserver.
Für Spiele reicht auch ein einfacher Heimserver.

Mit anderen Minecraft spielen

Minecraft wurde von Beginn an für Multiplayer-Sessions optimiert. Die erste Version des Servers stand schon wenige Tage nach der ersten Version des Spiels bereit. Somit war es von Beginn an möglich, mit anderen zu spielen. Heute ist es recht einfach, einem Server beizutreten.

  1. Grundvoraussetzung, dass andere auf einen Minecraft-Server können, ist, dass diese das Spiel im Original besitzen. Bei jedem Versuch, den Server zu betreten, prüft das Programm, ob es sich um einen legalen Client handelt.
  2. Nach dem Start von Minecraft, der dazugehörigen Anmeldung und eventuellen Updates müssen Ihre Mitspieler vom Startbildschirm ins Mehrspieler-Menü wechseln.
  3. Dort wird eine Liste der verfügbaren Server angezeigt. Ist Ihr Server nicht darunter, können andere darauf zugreifen, indem sie "Direkt verbinden" auswählen.
  4. Hier muss nun die IP-Adresse Ihres Servers eingegeben werden. Sollten Sie diese nicht kennen, können Sie sie beispielsweise auf der Webseite wieistmeineip.de abfragen.
  5. Diese Eingabe muss anschließend per "Server beitreten" bestätigt werden. Die Spieler werden dann mit Ihrem Server verbunden. Sollten Sie selbst joinen wollen und den Server auf dem Spielrechner betreiben, müssen Sie als IP-Adresse lediglich "localhost" eingeben.

So können Probleme beim Server-Beitritt vermieden werden

Obwohl es grundsätzlich sehr einfach ist, einen Minecraft-Server zu erstellen und andere zugreifen zu lassen, kann es immer wieder zu Problemen kommen. Darauf sollten Sie deshalb achten:

  • Sollten Ihre Bekannten versuchen, direkt über das Internet beizutreten, müssen Sie an Ihrem Router einen Port freigeben, über den der Minecraft-Server mit den Clients kommunizieren kann. Standardmäßig wird der Port 25565 verwendet. In der Datei Server.Properties können Sie diesen aber nach Belieben auf einen Wert zwischen 1 und 65535 setzen.
  • Sollten Sie auf ein virtuelles LAN zurückgreifen und die Verbindung beispielsweise über Hamachi herstellen wollen, müssen Sie die IP entsprechend anpassen. Für Ihre Mitspieler ist dann Ihre Hamachi-IP interessant, die oben im Programm angezeigt wird. Geben Ihre Bekannten stattdessen die echte Rechner-IP ein, schlägt die Verbindung fehl.
  • Sollten Sie Ihren Server in einem echten LAN verwenden wollen, müssen die Server.Properties geändert werden. Setzen Sie den Eintrag Online-Mode auf false.
  • Probleme können auch auftreten, wenn die Server- und Client-Versionen der einzelnen Spieler nicht kompatibel sind. Deshalb ist es ratsam, immer auf die aktuellsten Veröffentlichungen zurückzugreifen.
Teilen: