Alle Kategorien
Suche

Wie fühlt sich Verliebtheit an? - So erkennen Sie, dass es Sie erwischt hat

Verliebtheit ist eines der schönsten Gefühle überhaupt und wenn diese dann auch noch erwidert wird, fühlt es sich besonders toll an.

Verliebtheit fühlt sich wunderschön an.
Verliebtheit fühlt sich wunderschön an.

So fühlt es sich an

  • Ob Sie in eine andere Person verliebt sind, erkennen Sie an ganz vielen verschiedenen Dingen, die sich bei jedem Menschen und auch bei jedem neuen Mal anders anfühlen können. Die Verliebtheit kann sich äußern, indem Ihnen, wenn die betreffende Person den Raum betritt oder in Ihr Blickfeld gerät, plötzlich ein wenig schwindelig wird. Die berühmten Schmetterlinge im Bauch stehen für ein Kribbeln im Bauch, das auch in den ganzen Körper ausstrahlen kann, Sie fühlen sich leicht und beschwingt oder Sie sind sehr aufgeregt und ihr Herz klopft wie verrückt. Die Person, in die Sie verliebt sind, ist die beste, schönste, erotischste, klügste Person und so weiter und so fort, die Sie sich nur vorstellen können.
  • Oft fangen Verliebte in der Gegenwart Ihres Liebesobjektes an zu stottern, wissen nicht mehr, was Sie sagen wollten oder erröten. Manche bekommen auch erst gar kein Wort heraus. Versuchen Sie mit Ihrem Schwarm in Kontakt zu kommen, auch ein nur kurzes Gespräch wird Sie glücklich machen. Sie werden den Rest des Tages auf Wolke Sieben schweben, nur an Ihren Schatz denken können und auch von ihm träumen. Der erste Kuss und die ersten Berührungen zwischen Ihnen und Ihrem Geliebten/Ihrer Geliebten werden Ihnen Schauer über den Rücken laufen lassen und Sie werden das Gefühl haben, dass Ihr ganzer Körper in Flammen steht.
  • Doch Vorsicht: Verliebtheit kann blind machen - das ist nicht nur ein Sprichwort. Verliebte bemerken schlechte Eigenschaften des Anderen häufig nicht, auch nicht, wenn andere sie darauf hinweisen. Außerdem können normale Begrüßungen oder höflicher Small Talk im Zustand der Verliebtheit falsch verstanden werden, sodass das Gefühl nicht auf Gegenseitigkeit beruht und der Verliebte bald einer herben Enttäuschung entgegen sehen muss.

Ob aus Verliebtheit Liebe wird

  • Beruht die Verliebtheit auf Gegenseitigkeit und das Kribbeln fühlt sich bei beiden richtig an, dann steht einem Kennenlernen nichts im Wege. Dabei müssen Sie selbst entscheiden, wie schnell Sie aufeinander zu gehen und ab wann Sie die gegenseitigen Treffen als feste Beziehung bezeichnen wollen.
  • Es hat auch nicht jeder Interesse an einer längeren Beziehung oder hat dieselben Ansichten, wie eine solche auszusehen hat. Manchmal findet man den Partner auch gar nicht mehr so interessant, hübsch, witzig und erotisch, wenn die Verliebtheit abgeklungen ist und sich ein gewisser Alltag eingestellt hat. Leider wird nicht immer aus Verliebtheit auch automatisch Liebe.
  • Aber hilfreich ist sicherlich die richtige Mischung aus Gegensätzen und Gemeinsamkeiten, aus Festhalten und Loslassen, aus Interesse am Partner und dem Zugeständnis von Freiheiten. Sicher ist: Echte Liebe fühlt sich noch viel besser  als Verliebtsein an. Das Vertrauen, das beide füreinander empfinden, die bedingungslose Zuneigung und Loyalität und die Wertschätzung von Kleinigkeiten am Anderen, die ihn unverwechselbar für den Liebenden machen, sind einfach wunderschön.
Teilen: