Alle Kategorien
Suche

Loslassen trotz Liebe - so gelingt Ihnen der Abschied

Eine unerwiderte Liebe kann viele Schmerzen bereiten. Wenn sich der Partner trennen will, obwohl man selbst noch starke Liebe für ihn oder sie empfindet, ist es alles andere als leicht, damit umzugehen. Dennoch bleibt einem häufig nicht anderes übrig, als trotz der Liebe das Loslassen zu lernen. Für das Loslassen trotz Liebe kann es keine allgemeingültige Anleitung geben. Vielmehr muss jeder selbst den richtigen Weg zum Abschied finden. Dennoch können einige Ratschläge Sie vielleicht darin unterstützen, die richtige Richtung zu finden und das Loslassen trotz Liebe zu lernen.

Wenn noch Liebe mit im Spiel ist, fällt das Loslassen besonders schwer.
Wenn noch Liebe mit im Spiel ist, fällt das Loslassen besonders schwer.

Loslassen ist auch eine Entscheidung

  • Bevor man sich mit dem Loslassen des Partners und dem Abschiednehmen von der Liebe befasst, sollte man sich ein letztes mal ehrlich die Frage stellen, ob die Beziehung noch zu retten ist.
  • Oftmals fällt einem das Loslassen gar nicht wegen der Liebe selbst so schwer, sondern darum, weil man ständig noch einen kleinen Hoffnungsschimmer entdeckt.
  • Um an diesem Punkt nicht immer wieder enttäuscht und verunsichert zu werden, müssen Sie eine endgültige Entscheidung treffen. Wollen Sie noch einen Versuch unternehmen, die Beziehung zu retten oder wollen Sie sie den Partner ein für allemal loslassen.
  • Unabhängig von der Liebe und vom Loslassen davon ist es dabei hilfreich, sich darüber klar zu werden, dass eine Entscheidung niemals nur richtig oder falsch ist. Mit einer Entscheidung begibt man sich auf einen bestimmten Weg. Was einem auf diesem Weg begegnet, ist aber noch in keinster Weise festgelegt.

Wahre Liebe ist selbstlos

  • Hilfreich beim Lernen des Loslassen trotz Liebe ist es, sich klar zu machen, dass wahre Liebe vollkommen selbstlos sein sollte. Mit anderen Worten: Man liebt nicht, um selbst geliebt zu werden.
  • Dies bedeutet wiederum, dass Sie nicht die Liebe zu jemandem unterdrücken müssen, um ihn oder sie loslassen zu können. Die Liebe selbst ist immer ein schönes Gefühl und bedeutet einfach die liebevolle Anerkennung des Daseins eines anderen Menschen. Eine gemeinsame Beziehung ist ein ganz anderes Thema.
  • Was einem das Loslassen so schwer macht, ist meist nicht die Liebe, sondern eher die Gefühle, die durch dass Gefühl des Alleinseins und Verlassenwerdens entstehen.
  • Nichtsdestotrotz ist es (auch in einer Beziehung) wichtig zu lernen, sich die Kraft und Bestätigung, die man braucht, selber zu geben. Seien Sie ehrlich zu sich selbst und finden Sie heraus, was Ihnen das Loslassen so schwer macht. 
  • Wenn Sie mit starken Ängsten oder gar Depressionen zu kämpfen haben, die Ihnen das Loslassen unglaublich schwer machen, sollten Sie sich nicht zu schade sein, um die Hilfe eines guten Therapeuten in Anspruch zu nehmen, der Sie bei der Bewältigung Ihrer Probleme professionell unterstützen kann.
  • Nehmen Sie aber auf jeden Fall die Hilfe Ihrer Freunde und Verwandten in Anspruch, damit Ihnen das Loslassen trotz Liebe etwas leichter fällt, und scheuen Sie sich nicht, bei ihnen um Rat und Unterstützung zu fragen.
  • Abschließend sollte noch gesagt werden, dass man das Loslassen trotz Liebe nicht dadurch lernt, dass man sich den ganzen Tag nur damit beschäftigt. Bleiben Sie trotzdem aktiv und gestalten Sie Ihren Alltag in kreativer Weise.
  • Loslassen besteht auch darin, andere Dinge offen und mit Liebe anzunehmen. 
Teilen: