Alle Kategorien
Suche

Wickelaufsatz für Waschmaschine selber bauen - so gehen Sie vor

Eine kostengünstige und platzsparende Alternative zu einer Wickelkommode ist ein Wickelaufsatz auf der Waschmaschine. Die Größe kann je nach Platzangebot variieren. Die Materialkosten sind recht günstig.

Babys kann man auch auf einem Wickelaufsatz für Waschmaschinen wickeln.
Babys kann man auch auf einem Wickelaufsatz für Waschmaschinen wickeln.

Was Sie benötigen:

  • verleimte Weichholzplatte 70 x 90 cm, 18 mm
  • 2 Bretter, 70 x 10 cm, 18 mm ( für Brettkranz rechts und links)
  • 1 Brett, 94 cm x 10 cm, 18 mm (für Brettkranz hinten)
  • 8 Metallwinkel, Schenkellänge mind. 5 cm
  • Holzschrauben
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Akkuschrauber

Ein Wickelaufsatz für die Waschmaschine muss mindestens 62 x 62 cm messen. Diese Anleitung ist auf 70 x 90 cm ausgelegt.

Ein Wickelaufsatz für die Waschmaschine ist schnell gebaut

    1. Messen Sie für Ihren Wickelaufsatz zunächst die Waschmaschine genau aus und zeichnen Sie den Grundriss auf ihr Holz. Rechnen Sie dabei rechts und links je 15 cm ein und hinten 10 cm.
    2. Entlang der aufgezeichneten Linien bohren Sie jetzt pro Seite 2 Metallwinkel, mit  dem Winkel nach unten an. Setzen Sie die Platte jetzt auf die Waschmaschine und prüfen so, ob alles passt und nichts verrutscht. Gegebenenfalls können Sie nacharbeiten. Alternativ können Sie die Winkel durch Holzleisten von  5 x 2 cm ersetzen, indem Sie die Leisten um die angerissenen Linien verschrauben. 
    3. Hinten und an den beiden Seiten sollten Sie jetzt einen Brettkranz anbringen, der mindestens 8 cm über die Liegefläche hinausragen sollte. Dieser Kranz  dient der Sicherheit des Kindes und kann darüber hinaus verhindern, dass Gegenstände vom Wickelaufsatz auf der Waschmaschine herunterfallen.
    4. Es ist ratsam, die beiden Seitenbretter zur vorne liegenden offenen Seite hin abzuschrägen und zum Ende der Wickelauflage auslaufen zu lassen. Die Schrägung kann bei ca. 15 cm beginnen. Zeichnen Sie diese auf das Holz und führen Sie den Schnitt mit einer Stichsäge aus.
    5. Die Kanten des Holzes können Sie mit grobkörnigem Schleifpapier brechen und anschließend mit feinem Schleifpapier glätten.
    6. Wenn Sie die Waschmaschinen-Wickelauflage mit einem Lack behandeln möchten, sollte dieser für Kinderspielzeug geeignet sein. Sie können das Holz aber auch mit Leinöl behandeln. Dies ist für Kinder völlig unbedenklich.
    7. Eine weiche Auflage können Sie aus zusammengelegten Decken, welche Sie mit Frotteestoff überziehen, selbst herstellen. Der Vorteil ist, dass sie immer wieder gewaschen werden kann.
    Teilen: