Alle Kategorien
Suche

Wespennest entfernen im Winter - das sollten Sie beachten

Ein Wespennest am Rollladenkasten oder in einem Hohlraum der Terrassenverkleidung gefällt vielen Leuten nicht und es kommt dann schnell zu dem Wunsch das Nest zu entfernen. Am besten macht man das im Winter, denn da gilt es nur wenig zu beachten.

Ein Wespennest im Winter entfernen: Nur Weniges ist  zu beachten.
Ein Wespennest im Winter entfernen: Nur Weniges ist zu beachten. © w.r.wagner / Pixelio

Wenn das Wespennest lästig ist

Wespen im Haus oder Wintergarten sind nicht so angenehm, haben sich die Insekten aber beispielsweise ein Nest im Rollladenkasten gebaut, kann das schnell passieren.

  • Wespennester werden im Frühjahr von der jungen Wespenkönigin gebaut. Sie nimmt dafür Holzfasern, die sie von morschen Brettern, Zäunen oder ähnlichem schabt und mit ihrem  Speichel zu Kügelchen formt. Am Anfang hat ein Nest nur ganz wenige Waben, in die sie ihre Eier legt, die sie kurz vor der Ablage mit Spermien befruchtet hat. Diese Spermien befinden sich seit dem Herbst in ihrer Samentasche. Das Nest wird dann mithilfe der ersten Jungwespen fortlaufend weitergebaut und Wabe um Wabe erweitert, um Platz für die weiteren gelegten Eier zu haben.
  • Wenn es kalt wird, sterben jedoch alle Wespen inklusive der Königin, lediglich die befruchteten Weibchen, die späteren Königinnen überleben. Sie bleiben den Winter über jedoch nicht im Nest, sondern verstecken sich in morschen Bäumen, in Hohlräumen oder Dachstühlen. Nach dem Winter bauen sich die Jungköniginnen dann ein neues Nest an einem trockenen Platz. Dies kann ein hohler Baumstamm oder ein Schuppen, aber eben mitunter beispielsweise auch ein Rollladenkasten sein.      

Das Nest im Winter entfernen

Ein bewohntes Wespennest darf man nicht so einfach entfernen, auch wenn es stört, da viele Wespenarten geschützt sind. Wer es dennoch tut und erwischt wird, muss sogar mit einer Geldstrafe rechnen. Für ganz spezielle Fälle gelten jedoch Ausnahmen.

  • Haben Sie die Genehmigung ein Wespennest zu entfernen, sollten Sie dies dennoch nicht selber übernehmen, sondern das Nest von einem Experten beseitigen lassen, denn die Tiere werden sehr aggressiv, wenn sie sich bedroht fühlen und der Versuch kann mit zahlreichen Stichen enden. Die Experten sind außerdem in der Lage ein Wespennest nicht zu zerstören, sondern umzusiedeln, so dass das Nest als Unterkunft für die Insekten erhalten bleibt.  
  • Wollen Sie ein Wespennest selbst und ohne Genehmigung entfernen, sollten Sie den Winter abwarten, wenn das Nest geräumt ist, denn dann ist es erstens erlaubt, ein Nest zu beseitigen und zweitens auch ungefährlich. Um es zu entfernen, lösen Sie es einfach mit einem Spachtel ab.
  • Nach dem Entfernen ist es wichtig, dass Sie den Bereich, in dem das Nest war, gründlich reinigen. Durch diese Maßnahmen verhindern Sie, dass im darauf folgenden Jahr eine andere Jungkönigen wieder eines baut, denn Wespen erspüren ansonsten ein ehemaliges Nest noch mit ihrem Geruchssinn und bauen dort wieder hin.
  • Auch im Winter halten sich bestimmte Insektenarten in den verlassenen Wespennestern auf. Wenn Sie auch diesen Ihre geschützte Unterkunft nicht nehmen wollen, ist es günstiger, wenn Sie bis zum Beginn des Frühjahrs warten, das Nest dann entfernen und die Stelle sorgfältig reinigen, bevor die Jungköniginnen sich wieder ans Werk machen, neue Nester zu bauen.    

Beim Entfernen von Wespennestern im Winter gibt es also nicht allzu viel zu beachten.

Teilen: