Alle Kategorien
Suche

Welches Dateiformat braucht man für Handy-Videos? - Wissenswertes

Wer Videos für das Handy produzieren will, muss wissen, welches Dateiformat man dafür braucht. Denn nicht jedes Format eignet sich.

Das Format MP4 eignet sich für Handy-Videos.
Das Format MP4 eignet sich für Handy-Videos.

Zu den typischen Videoformaten zählen beispielsweise MPEG 1 und 2, WMV, FLV oder AVI. Nicht alle davon sind für das Abspielen auf dem Handy geeignet. Zu den am häufigsten verwendeten Videoformaten zählt MP4. Das Format müssen Sie vor dem Ausspielen durch das Schnittprogramm festlegen.

Welches Dateiformat ein mobiles Endgerät braucht

  • Zunächst sollte Ihnen der Unterschied zwischen dem Dateiformat und dem Videoformat klar sein. Videos werden in sogenannten Containern abgespeichert, was dem Dateiformat entspricht. Ein Dateiformat kann mehrere Videoformate abspeichern.
  • Beispielsweise kann der Container MPEG die Videoformate MPEG 1 und 2 enthalten.
  • Welches Dateiformat man braucht, um Videos auf dem Handy abzuspielen, hängt vor allem von der Kompressionsleistung des Formates ab. Es muss die Videodatei stark, jedoch mit geringen Qualitätsverlusten, verkleinern, um auf dem mobilen Endgerät abgespielt werden zu können.

Formate für Handy-Videos

  • Als geeignetes Dateiformat für Videos hat sich MPEG 4 bewiesen. Das entsprechende Videoformat ist das MP4 bzw. H.264 und 263.
  • Welches Format man zum Anschauen der Filme auf dem Handy braucht, hängt auch davon ab, wie groß Ihr ursprüngliches Video insgesamt ist. 
  • Bei einer Länge von bis zu drei Minuten empfiehlt es sich, die Datei als 3GPP auszugeben.
  • Bei längeren Filmen können Sie auch die Formate MOV, MP4 oder DivX wählen. 
  • Bei einigen Formaten ist es möglich Untertitel, weitere Textinformationen und Menüanzeigen einzubetten. Dies trifft etwa auf das Format MP4 zu. 
  • Beachten Sie, dass sich die Ausgabe eines ursprünglich großen Videos im Format, das sich für das Abspielen auf mobilen Endgeräten eignet, erheblich in die Länge ziehen kann, je größer die Komprimierung ausfällt.
Teilen: