Alle ThemenSuche
powered by

Weißer Zement - Wissenswertes zu seiner Zusammensetzung

Zement ist in der Baubranche ein unentbehrliches Bindemittel für Beton und Mörtel. Seine hydraulische Bindefähigkeit ermöglicht die Herstellung fester Verbindungsmassen, um Steine und Natursteine zu setzen, Fugen zu füllen, Platten zu verlegen u.v.m. Je nach Verwendung kann man Zement in grauer, dunkelgelber, weißer oder gelber Farbe beziehen.

Weiterlesen

Weißer Zement ist sehr beliebt.
Weißer Zement ist sehr beliebt.

Weißer Zement ist Portlandzement

  • Zement entsteht durch die Rohstoffe Ton, Sand, Kalkstein, und Eisenerz, der in Steinbrüchen abgebaut wird. In Zementwerken gelingt es durch kontinuierliche, umfangreiche Herstellungsprozesse und Trocknungsverfahren, das Gestein zu zermahlen. In Drehrohröfen, die bis zu 1.450° Grad erreichen, ist es möglich, Klinker zu brennen. Umgangssprachlich kennt man unter dem Namen Klinker geformte, rechteckige Steinformationen, die geeignet sind, Rohbauten zu verschönern.
  • Fachleute verstehen dagegen unter einem Klinker die eingebrannten Zementbestandteile, die unter Zugabe von Wasser die Masse aushärteten. Diese Klinker, die wie graubraune Granalien aussehen, werden auf weniger als 200° Grad gekühlt, um anschließend, mit Anhydrit oder Gips in Kugelmühlen zu Zement gemahlen zu werden. Zusatzstoffe, wie z. B. Kalkstein, Flugasche, Hüttensand oder Puzzolan verändern die chemisch-physikalische Zusammensetzung, sodass unterschiedliche Zementsorten mit verschiedenen  Eigenschaften entstehen.
  • Der fein gemahlene, anorganische Zement erhärtet unter Zugabe von Wasser und bleibt in seiner festen Struktur sehr beständig. Dieses komplizierte Stoffgemisch ist aus chemischem Gesichtspunkt heraus ein Calciumsilicat, dessen Zusatzstoffe Aluminium, Eisen oder Sulfat in unterschiedlicher Intensität vertreten sein können. Besteht das Rohmaterial Kalkstein, Sand und Ton hauptsächlich aus der Verbindung mit Eisenerz, handelt es sich um den bekannten Portlandzement, dem auch weißer Zement zuzuordnen ist.

Weißer Zement enthält wenig Eisenoxid

  • Weißer Zement ist unter dem Namen „Weißzement“ bekannt. Diese Rohmischung enthält nur wenig Eisenoxid. D. h. alle verwendeten Rohstoffe sind äußerst gering eisenhaltig. Der beliebte Weißzement wird vor allem für Sichtbeton, Putz oder Terrazzo eingesetzt. Weißer Zement bietet einige Vorteilen, denn zum einen lässt er sich direkt als hellfarbener Rohstoff vielfach verwenden oder aber auch gut einfärben.
  • Aufgrund der aufwendigen Herstellungsverfahren ist weißer Zement wesentlich wertvoller, als grauer, denn neben der besonderen Rohstoffauswahl müssen auch die wärmetechnischen Herstellungsprozesse aufwendig begleitet werden.  Die weiße Farbe dieses Portlandzementes wird von jeder Herstellerfirma so gut wie möglich gefördert, um entsprechend werben zu können. Je schneller der Weißzement abkühlt, umso weniger wird er sich verfärben und seine weiße Farbe behalten.

Weißer Zement wird vor allem im Mittelmeerraum geschätzt, da die Farbe „Weiß“ die Sonnenstrahlen reflektiert.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Eine Vogeltränke selber machen - so geht´s
Bianca Koring
Heimwerken

Eine Vogeltränke selber machen - so geht's

Vor allem im Sommer sind Vogeltränken für Vögel wichtig. Hier haben die Vögel die Möglichkeit, Wasser zu sich zu nehmen und darin zu baden. Wenn auch Sie eine Vogeltränke …

Möbel aus Paletten selber bauen
Anette Magin
Heimwerken

Möbel aus Paletten selber bauen

Um aus Paletten Möbel zu bauen, brauchen Sie gar nicht so viel Geschick, sondern vor allen Dingen Vorstellungskraft und Mut zum Außergewöhnlichen!

Schranktüren justieren - so gelingt´s
Sascha Pöschl
Heimwerken

Schranktüren justieren - so gelingt's

Ihre Schranktüren hängen schief und lassen sich nicht ordentlich schließen? Den Ärger mit falsch justierten Schranktüren können Sie sofort beseitigen, Sie müssen nur mit …

Ähnliche Artikel

Ein Granitpflaster ist zeitlos und pflegeleicht.
Sabine Sanftleben
Heimwerken

Granitpflaster verlegen - so wird die Terrasse elegant

Sie suchen nach einem robusten und pflegeleichten Terrassenbelag? Wie wäre es mit einem witterungsbeständigem Granitpflaster? Die schönen Granitplatten können Sie problemlos selbst verlegen.

Feldsteine sehen gemauert dekorativ aus.
Caroline Schröder
Heimwerken

Feldsteine für eine Mauer verwenden - so geht's

Eine Mauer aus Feldsteinen sieht besonders natürlich aus und lässt sich leicht selbst errichten. Hier erfahren Sie, wie Sie Feldsteine für eine Mauer nutzen können.

Einbetonierte Bodenhülsen geben den Pfosten Halt.
Martin Lembke
Heimwerken

Bodenhülse einbetonieren - so geht's

Bei der Montage von Pfosten und Pfählen sollten Sie die Bodenhülsen einbetonieren. Dadurch bekommen die Pfosten einen sicheren Halt.

Reinigen Sie den Betonmischer lieber sofort.
Roswitha Gladel
Heimwerken

Betonmischer reinigen - so geht's

Das Wichtigste beim Reinigen vom Betonmischer ist, dass Sie diesen schnell reinigen, denn ausgehärteter Beton ist kaum mehr zu entfernen.

Zement spielt auf dem Bau eine wichtige Rolle.
Markus Tacik
Heimwerken

Zement und die Trockenzeit - Wissenswertes

Gerade dann, wenn Sie das erste Mal selber die Ärmel hochkrempeln und in Eigenregie eine Garage bauen oder eine Einfahrt fließen, werden sich Ihnen zahlreiche Fragen stellen. …

Beton - der klassische Baustoff
Sandra Katemann
Heimwerken

Baustoff verarbeiten - so rühren Sie Beton an

Ganz gleich, um welches Projekt es geht: ein echter Heimwerker, der mischt seinen Baustoff selbst an. In der Tat ist das Rühren von Beton leichter, als man zunächst annehmen …

Schon gesehen?

Mischverhältnis für Beton richtig beachten
Martin Lembke
Heimwerken

Mischverhältnis für Beton richtig beachten

Beton können Sie leicht selber mischen. Dabei müssen Sie aber immer auf das erforderliche Mischverhältnis achten. Je belastbarer der Beton sein soll, desto höher muss der …

Betonmischung - so mischen Sie Zement
Martin Lembke
Heimwerken

Betonmischung - so mischen Sie Zement

Eine Betonmischung muss dem jeweiligen Einsatzzweck entsprechen. Deshalb gibt es keine Faustregel für ein optimales Mischungsverhältnis.

Pflanzkübel aus Beton selber machen
Janet Hartung
Heimwerken

Pflanzkübel aus Beton selber machen

Den besonderen Pfiff bekommt ein Arrangement von Topfpflanzen durch Ziertöpfe. Gießen Sie mit den richtigen Tipps originelle Pflanzkübel aus Beton selbst.

Das könnte sie auch interessieren

Pappelholz wird nicht nur als Brennholz verwendet.
Thomas Süßner
Heimwerken

Alles über Pappelholz

Die Pappel gehört nicht zu den bekanntesten Bäumen in unseren Wäldern. Aber Sie haben mit Sicherheit schon öfters Pappelholz in den Händen gehalten. Sie werden überrascht …

Holzfans betonen beim Eigenbau des Klapptisches die Holzmaserung.
Sima Moussavian
Heimwerken

Klapptisch selber bauen

Gerade auf begrenztem Raum ist ein Klapptisch die beste Tischvariante. Wenn das Möbelstück gerade nicht gebraucht wird, lässt man es einfach verschwinden und genießt den Platz. …

So schließen Sie eine Lampe richtig an
Martina Apfelbeck
Heimwerken

So schließen Sie eine Lampe richtig an

Im Geschäft ein bisschen gestöbert, in der Lampenabteilung gelandet, wunderschöne neue Lampe gesehen, nicht lange überlegt und gleich gekauft – aber zu Hause dann das große …

Wenn man die Drainage selber verlegen will, reicht auch ein kleineres Drainagerohr.
Marc Tilian
Heimwerken

Drainage verlegen - Anleitung

Um ein Haus oder ein Grundstück trocken zu halten, empfiehlt es sich, eine Drainage in einfacher oder komfortablerer Ausführung zu verlegen. Besonders ratsam wäre ein Einbau …

Fertigen Sie einen exklusiven Phonoschrank an.
Günther Burbach
Heimwerken

Phonoschrank - Kirschbaum als Baumaterial verwenden

Eine wohl sehr exklusive Art, um seine Unterhaltungselektronik im Wohnzimmer zu lagern, dürfte ein Phonoschrank aus Kirschbaumholz sein. Wenn Sie einen solchen Schrank selbst …