Alle ThemenSuche
powered by

Weinflaschenetiketten selber drucken - so geht's

Für besondere Gelegenheiten lässt sich eine schöne Flasche Wein gut verschenken. Wenn Sie es ganz besonders individuell möchten, können Sie die Weinflaschenetiketten selber gestalten und drucken. So geben Sie dem Geschenk eine ganz persönliche Note.

Weiterlesen

Mit selbst gestalteten und gedruckten Flaschenetiketten wird das Geschenk persönlicher.
Mit selbst gestalteten und gedruckten Flaschenetiketten wird das Geschenk persönlicher.

Was Sie benötigen:

  • Weinflaschenetiketten oder Papier
  • Drucker
  • Eventuell Schere
  • Eventuell Kleber

Flaschenetiketten informieren nicht ausschließlich über den Inhalt der Flasche. In manchen Fällen können Sie zum Beispiel Weinflaschenetiketten selber gestalten und ausdrucken, um die Flasche zu verschenken. Auf diese Weise können Sie Ihre Glückwünsche direkt auf dem Geschenk anbringen, ohne eine Karte dazulegen zu müssen. Gerade für Geburtstage und Hochzeiten eignen sich selber gestaltete Etiketten sehr gut. So geben Sie einer Flasche Wein einen individuellen Touch. Natürlich lassen sich Flaschenetiketten auch für Liköre, selbstgemachte Kräuteröle oder Kräuteressige verwenden.

Voraussetzungen und Materialien für Weinflaschenetiketten

Für selbstgestaltete Etiketten haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten: Sie können sie am PC gestalten oder selber bemalen und beschriften. Auch eine Mischung aus beidem ist möglich.

  • Einige Hersteller bieten bedruckbare selbstklebende Flaschenetiketten an. Teilweise besteht auch die Möglichkeit, Etiketten online zu gestalten und professionell drucken zu lassen. Ein spezielles PC-Programm ist nicht erforderlich. Mit jedem Textverarbeitungsprogramm und Bildbearbeitungsprogramm lassen sich die notwendigen Informationen auf das Etikett bringen.
  • Für den Druck können Sie entweder normales Druckerpapier, Fotopapier oder spezielle Aufkleber verwenden. Mittelgroße oder große Adressetiketten ohne Vordruck sind auch geeignet.
  • Vorteilhaft sind selbstklebende Etiketten. Hier besteht die Gefahr nicht, dass durch den Einsatz von Klebstoff die Druckerfarbe verschmiert oder das Weinflaschenetikett während des Trocknens verrutscht.
  • Programme wie Ashapoo Photo Commander, Picasa, GIMP oder Paint sind kostenfrei und bieten viele gestalterische Möglichkeiten. Ein Textprogramm wie Word oder Pages findet sich auf fast jedem Rechner. 
  • Teilweise sind Online-Bearbeitungsprogramme bereits mit unterschiedlichen Optionen wie Rahmen, Fotomontagen und besonderen Gimmicks wie das Einfügen von Fotos in bestehende Gemälde und Bilder ausgestattet. Das ermöglicht Ihnen eine breite Auswahl an gestalterischen Möglichkeiten.

Selber gestalten und drucken der Etiketten

Suchen Sie sich eine Etikettenform aus und wählen Sie aus verschiedenen Möglichkeiten der Gestaltung. Probieren Sie  sich aus und speichern Sie die Entwürfe auf Ihrem PC. So haben Sie später die Möglichkeit, alle auszudrucken und zu entscheiden.

  • Für Hochzeiten sind romantische Motive mit dem Foto des Brautpaares sehr gefragt. Auch das Datum der Hochzeit und Ihren Namen sowie Glückwünsche lassen sich auf ein zweites Etikett für die Rückseite der Flasche drucken.
  • Bei Geburtstaggeschenken können Sie das Etikett mit dem Namen und dem Alter des Geburtstagskindes versehen. Je nach Humor des zu Beschenkenden, lassen sich die Geburtstagswünsche in klassische Glückwünsche oder flotte Sprüche verpacken.
  • Wenn Sie keinen Wein, sondern selbst gemachte Liköre, Essig oder Öl verschenken, ist es ratsam, den Inhalt auf dem Etikett zu kennzeichnen. Bei Öl oder Essig sind Rezeptanregungen wie "passt zu Fisch, Fleisch oder Salat", immer gut.

Drucken Sie ein Test-Exemplar im Sparmodus aus um zu sehen, ob alles richtig positioniert ist. Wenn Sie keine Veränderungen mehr vornehmen müssen, können Sie auf hoher Qualität den Druck starten.

Mit individuellen Etiketten persönlich schenken

Wenn Sie die bereits vorhandenen Etiketten ablösen, gehen auch wichtige Informationen verloren. Bei Weinflaschen sind zum Beispiel die Herkunftsregion, die Rebsorte und der Prozentgehalt vermerkt. Ebenso die empfohlene Trinktemperatur und der Jahrgang. Legen Sie die vorsichtig abgelösten Etiketten dem Geschenk bei, damit der Beschenkte weiß, was er in den Händen hält. Ein persönlich gestaltetes Weinflaschenetikett zeigt, dass Sie sich Gedanken um das Geschenk gemacht haben und nicht wahllos ins Regal gegriffen haben. 

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Ähnliche Artikel

Schon gesehen?