Was auch immer dafür verantwortlich ist, dass Sie Ihr WEB.DE Freemail-Passwort vergessen haben, Sie müssen sich nicht damit abfinden, nie mehr Ihre Mails abrufen zu können. WEB.DE gibt Ihnen Hilfestellungen, damit Ihr Log-in zukünftig wieder möglich wird.

WEB.DE Freemail - anrufen bei vergessenem Passwort ist leider teuer

  • Im Falle, dass Sie - zum Beispiel wegen eines Blackouts - Ihr Passwort vergessen, oder falsch eingegeben haben, verweigert WEB.DE Ihnen den Zugang zu Ihrem Postfach. Das ist sinnvoll, denn sonst könnte ein unberechtigter Nutzer schließlich ohne Probleme über den Login in Ihr Freemail-Postfach gelangen. Es würde genügen, Ihre WEB.DE-Mail-Adresse zu kennen, und die haben vermutlich viele Ihrer Kontakte.
  • Oberhalb des normalen Login-Fensters teilt WEB.DE Ihnen mit, dass Ihr Login leider nicht erfolgreich war. Es erscheint eine kostenpflichtige, und leider teure Telefonnummer. Wenn Sie dort anrufen, wird Ihnen für stolze 1,86 Euro pro Minute geholfen, damit Sie wieder in Ihr Freemail-Postfach gelangen können.

So erhalten Sie kostenlose Hilfe beim Login

  1. Wenn Sie die hohen Kosten scheuen, können Sie stattdessen auf den markierten Link "Passwort vergessen?" klicken.
  2. Es öffnet sich ein Fenster, in welches Sie Ihren Nutzernamen oder Ihre Mail-Adresse eintragen müssen. Tun Sie es und klicken Sie auf "Weiter".
  3. Nun bekommen Sie im nächsten Fenster die Nachricht, dass WEB.DE Ihnen ein sogenanntes Einmal-Passwort für den Login zur Verfügung stellt. Dieses wird Ihnen an Ihre Kontakt-Mail-Adresse gesandt. Logischerweise ist diese angegebene Kontakt-Mail-Adresse nicht Ihr Postfach bei WEB.DE, denn zu diesem haben Sie schließlich keinen Zugang mehr.
  4. Die erwähnte Kontakt-Mail-Adresse haben Sie beim ursprünglichen Anlegen Ihres WEB.DE-Freemail-Accounts benannt. Es handelt sich demnach dabei um eine Alternativ-Adresse, die Sie genau für Zwecke wie diese angegeben haben. Sinnvollerweise sollten Sie sich jetzt daran erinnern können.
  5. An diesen Alternativ-Account, den Sie aller Wahrscheinlichkeit nach bei einem anderen Mail-Anbieter haben, hat WEB.DE eine Mail mit einem sogenannten Einmal-Passwort geschickt. Dieses können Sie nun verwenden, um den Log-in in Ihr WEB.DE-Freemail-Postfach durchzuführen.

Sollten Sie keine Alternativ-Adresse angegeben haben, müssen Sie leider in den sauren Apfel beißen, und doch die kostenpflichtige Telefonnummer von WEB.DE anrufen. Dort wird man Ihren Nutzernamen sowie Ihre persönlichen Daten abfragen. Außerdem müssen Sie die richtige Antwort auf eine Sicherheitsfrage kennen, sonst wird man Ihnen aus Sicherheitsgründen nicht weiterhelfen.