Alle Kategorien
Suche

Wasserzähler - richtig ablesen

In Häusern und Wohnungen, aber auch auf Campingplätzen und in Ferienwohnungen mit verbrauchsabhängiger Abrechnung der Energiekosten ist ein Wasserzähler installiert. Lesen Sie diesen selbst ab, um nicht zu viel zu bezahlen.

Den Wasserzähler richtig ablesen.
Den Wasserzähler richtig ablesen. © Rainer_Sturm / Pixelio

Ein Wasserzähler ist in jedem Haus und in jeder Wohnung installiert, um die Abrechnung verbrauchsabhängig stellen zu können. Aber auch auf Campingplätzen und in Ferienwohnungen mit verbrauchsabhängiger Abrechnung gibt es Wasserzähler. Sie sollten diese regelmäßig ablesen, unabhängig davon, ob Sie im Urlaub oder zu Hause eine Abrechnung bekommen. Nur so können Sie einen falschen Zählerstand reklamieren.

So finden Sie den Wasserzähler

  • Wenn Sie in einem Haus wohnen, finden Sie den Wasserzähler in der Regel im Hausanschlussraum. Meistens ist er dort installiert, wo die Wasserleitung ins Haus führt. In älteren Häusern kann er auch im Bad angebaut sein.
  • In einer Mietwohnung sind die Zähler für Wasser und Energie mitunter in einem verschlossenen Hausanschlusskeller untergebracht, zu dem die Mieter keinen Zugang haben. Dies ist jedoch unzulässig. Bitten Sie Ihren Vermieter oder den Hauswart, Ihnen in gewissen Abständen den Zutritt zu gewähren, das Sie sich selbst einen Überblick über den Zählerstand Ihrer Wasseruhr verschaffen können.

Lesen Sie die Wasseruhr richtig ab

  • Die Wasseruhr zeigt Ihnen den Wasserverbrauch in Kubikmetern an. Die meisten Modelle haben zwei Stellen nach dem Komma. Darauf müssen Sie achten, denn andernfalls kann es Ihnen passieren, dass Sie falsch ablesen. Dies ist besonders dann sehr ärgerlich, wenn Sie die Ablesung zur Ermittlung des Wasserverbrauches für Ihr Wasserwerk selbst ablesen.
  • Zum Zwecke der richtigen Eichung wird die Wasseruhr in einem Turnus von etwa zehn Jahren von Mitarbeitern der Wasserversorgung kostenlos gewechselt. Haben Sie schon eine sehr alte Wasseruhr, sollten Sie auf diesem Wechsel bestehen, um den exakten Wasserverbrauch ermitteln zu können.

Im Urlaub reicht es aus, wenn Sie den Stand des Wasserzählers zu Beginn und zum Ende notieren. Zu Hause sollten Sie diesen regelmäßig aufschreiben. Dies hat den positiven Nebeneffekt, dass Sie immer über den Verbrauch informiert sind und die Kosten für das Wasser gut kalkulieren können.

Teilen: