Alle Kategorien
Suche

Waschbecken versiegeln - Anleitung

Ältere Waschbecken werden mit der Zeit immer unansehnlicher. Kleine Kratzer sind entstanden, das Material wirkt stumpf und lässt sich auch nicht mehr richtig reinigen. Damit es wieder wie neu aussieht, kann man es ganz einfach versiegeln.

Verkratzte und stumpfe Waschbecken sind unansehnlich.
Verkratzte und stumpfe Waschbecken sind unansehnlich. © till_naujock / Pixelio

Das Waschbecken neu versiegeln

  • Das alte Waschbecken ist mit der Zeit in die Jahre gekommen. Es lässt sich nicht mehr richtig putzen und ein paar kleine haarfeine Kratzer zeigen sich auch schon. Der Grund sind oftmals viel zu scharfe Reinigungsmittel und zu grobe Schwämme, die die Versiegelung angreifen. Wer sich ein neues Becken kaufen möchte, sieht sich meistens damit konfrontiert, dass die modernen Farben gar nicht mehr so recht zu der älteren Badausstattung passen wollen. 
  • Deswegen müssen Sie nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Denn mit relativ wenigen Aufwand und den richtigen Mitteln können Sie das Becken schnell wieder neu versiegeln und es sieht so schön wie am Anfang aus. Alles, was Sie dafür brauchen, finden Sie für ein paar Euros im Baumarkt.

Das Waschbecken versiegeln

  • Reinigen Sie das Waschbecken gründlich von Kalk-und Seifenrückständen. Um das Becken jetzt zu versiegeln, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. In jeder Fachabteilung im Baumarkt gibt es spezielle Mittel für Porzellan und Keramik in seidenmatt oder glänzend zur Keramikversiegelung. Tragen Sie den Lack entsprechend der Gebrauchsanleitung auf.
  • Lassen Sie das Becken vollkommen trocknen und polieren Sie es anschließend mit einem weichen Tuch, bis das Waschbecken schön glatt ist. Bei der Verwendung von Lacken sollten Sie aber unbedingt lüften, denn sie enthalten giftige Lösungsmittel.
  • Eine Alternative zum Baumarktlack wäre eine gute farblose Autopolitur. Diese wird mit einem Tuch auf dem gesamten Becken aufgetragen und lassen sogar haarfeine Risse verschwinden. Warten Sie eine Weile, bevor Sie das Becken wieder benutzen, damit der Glanz auch dauerhaft bleibt.
  • Versiegeln Sie das alte Waschbecken mit einer Nanoversiegelung, haben Sie den Vorteil des Lotuseffekts. Das Wasser perlt auf der Oberfläche einfach so ab und Sie brauchen bis zu 70 Prozent weniger Putzmittel, denn eine nanoversiegelte Oberfläche nimmt weniger Schmutz auf. Falls Sie das Waschbecken mit dieser Methode versiegeln wollen, schonen Sie die Umwelt und der Schutz hält bis zu 36 Monate. 

Damit Sie sich noch lange an dem schönen Waschtisch erfreuen können, sollten Sie in der Zukunft auf Scheuermilch und andere scharfe Reiniger verzichten. Die würden die neue Versiegelung schnell wieder zerstören. 

Teilen: