Alle Kategorien
Suche

Porzellan-Waschbecken reparieren - Hilfreiches

Das Badezimmer ist einer der am häufigsten genutzten Räume im Haus. Das verwundert es nicht, wenn das Porzellan-Waschbecken auch einmal Kratzer oder Macken abbekommt. Kleine Beschädigungen können Sie noch selber reparieren.

Ein Waschbecken muss viel aushalten und braucht Pflege.
Ein Waschbecken muss viel aushalten und braucht Pflege.

Was Sie benötigen:

  • Waschbecken-Reparaturset
  • Edelstahlreiniger
  • Mikrofasertuch
  • Zahnpasta
  • Zitronensäure
  • Autopolitur

Das Waschbecken und die Badewanne müssen einiges leisten, gerade das Waschbecken wird viel beansprucht. Schnell fällt einmal ein harter Gegenstand in das Becken und kann einen Kratzer hinterlassen. Sie können ein Porzellan-Waschbecken selber reparieren, bei größeren Schäden braucht es aber einen Fachmann.

Kratzer im Waschbecken reparieren

  • Im Fachhandel gibt es Reparatursets für Porzellan-Waschbecken. Diese eignen sich für größere Schäden. Das Set enthält eine Spachtelmasse, mit der Sie den Schaden ausspachteln, und weiße Farbe, die auf die trockene Stelle gepinselt wird.
  • Haben Sie feine dunkle Kratzer im Porzellan, versuchen Sie es mit Edelstahlreiniger. Tragen Sie den Reiniger auf ein Mikrofasertuch auf und polieren Sie die Stelle damit.
  • Zahnpasta ist auch gut, um Kratzer aus dem Waschbecken zu bekommen. Sie wird ebenfalls aufgetragen und dann müssen Sie schrubben. 
  • Haben Sie feine Sprünge im Waschbecken und hat sich dort Kalk abgesetzt, sieht das nicht schön aus. Tränken Sie einen Lappen mit Zitronensäure und legen Sie diesen ein paar Stunden auf die Stelle. Die Zitronensäure löst den Kalk. Anschließend können Sie die feinen Risse mit einer Zahnbürste reinigen.

Porzellan-Waschbecken richtig pflegen

  • Damit sich kein Kalk absetzen kann, trocknen Sie das Waschbecken nach jedem Benutzen ab. Ist es noch neu, wird das Wasser von alleine abperlen, bei älteren Waschbecken lässt das Abperlen nach, dann müssen Sie selber abtrocknen.
  • Sie können das Waschbecken nach jeder Badreinigung mit etwas Autopolitur polieren. Dadurch perlt das Wasser besser ab und Kalk lagert sich nicht so leicht ab.
  • Zum Reinigen verwenden Sie keine Mittel wie Scheuermilch. Diese sind zu aggressiv und beschädigen die Oberfläche. Verwenden Sie lieber milde Reiniger wie Zitronensäure oder eine spezielle Pflege aus dem Fachhandel.

Das Reparieren eines Waschbeckens ist meist nicht so schwer. Um Schäden zu vermeiden, kann es sich lohnen, ein Handtuch in das Waschbecken zu legen, wenn Sie sich am Morgen fertig machen.

Teilen: