Alle Kategorien
Suche

Was verdient ein Landwirt?

Die berufliche Tätigkeit eines Landwirtes ist ungemein facettenreich, abwechslungsreich und mitunter sehr hart und anstrengend. Im Laufe der Zeit hat sich das Tätigkeitsfeld vom Landwirt an sich gravierend geändert. Und auch in Sachen Einkommen fand eine beeindruckende Entwicklung statt. Angesichts dessen stellen auch Sie sich gewiss die Frage, was denn ein Landwirt verdient.

Die Arbeit auf dem Lande verlangt den Landwirten so einiges ab
Die Arbeit auf dem Lande verlangt den Landwirten so einiges ab

So viel verdient ein Landwirt - das sollten Sie darüber wissen

Der Beruf "Landwirt" ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Während man diesbezüglich im ersten Ausbildungsjahr zwischen 460 und 560 Euro verdient, sind es im zweiten Jahr schon rund 500 bis 600 Euro. Im dritten Ausbildungsjahr steigert sich das Einkommen auf 550 bis 650 Euro.

  • Wenn Sie wissen möchten, was ein Landwirt unmittelbar nach seiner Ausbildung verdient, so hängt auch dies von der tatsächlichen Tätigkeit sowie von der Region ab, in der er arbeitet.
  • Im Durchschnitt verdient der Landwirt als Einstiegsgehalt in etwa zwischen 1.100 bis 1.800 Euro brutto, was jedoch von so manchem Arbeitnehmer in dieser Branche als relativ wenig betrachtet wird.

Was zu tun ist, um den Verdienst zu steigern

  • Gesetzt dem Fall, dass der Hof, auf dem Sie beruflich tätig sind, nicht tarifrechtlich strukturiert ist, kann sich die Höhe des Gehaltes durchaus nach unten hin entwickeln.
  • Was sodann am Anfang des Monats ausgezahlt wird, kann dabei von Arbeitgeber zu Arbeitgeber unterschiedlich sein. So ist es in diesem Zusammenhang durchaus möglich, dass man nur zwischen 900 und 1.500 Euro verdient.
  • Je länger Sie als Landwirt beruflich tätig sind, desto höher kann Ihr Gehalt sein. Ist Ihr (potenzieller) Arbeitgeber nicht nach dem Tarifgesetz organisiert, sollten Sie einige Aspekte berücksichtigen.
  • Denn in dem Fall ist die Größe des Hofes hinsichtlich der Gehaltsberechnungen ebenso maßgeblich, wie die entsprechenden Umsätze, die das Unternehmen generiert. Sofern die Voraussetzungen diesbezüglich günstig sind, kann sich dies natürlich durchaus positiv auf Ihr Einkommen auswirken.

Sie haben auf unterschiedliche Weise die Chance, Ihren Verdienst als Landwirt zu erhöhen. Eine Weiterbildung zum Landwirtschaftsmeister bringt oft bis zu 800 Euro monatlich mehr ein. Auch ein Studium zum Agrarfachwirt bietet Ihnen ungeahnte Verdienstchancen: Zwischen 2.900 und 3.500 Euro sind sodann absolut real.

Teilen: