Was Sie benötigen:
  • viel Gemüse und Obst
  • basisches Badesalz
  • Kernseife
  • basischen Kräutertee

Dadurch kann Übersäuerung entstehen

Eine Übersäuerung des Körpers kann viele Ursachen haben. In jedem Fall ist das Säure-Basen-Gleichgewicht aus dem Ruder gelaufen, weshalb deutlich mehr Säuren im Körper vorhanden sind als gewünscht.

  • Eine Hauptursache für Übersäuerung ist die Ernährung. Zu viel Fleisch, Zucker, Weißmehl und Fast Food machen den Körper sauer, während basische Lebensmittel wie Gemüse, Obst oder basische Getreidesorten oft viel zu kurz kommen.
  • Auch Alkoholgenuss, Rauchen, Kaffee und schwarzer Tee können eine Übersäuerung verursachen.
  • Verschiedene Medikamente und Schmerzmittel übersäuern den Körper ebenfalls. Daher kann nach einer längeren Medikamenteneinnahme eine Entsäuerungskur durchgeführt werden.
  • Auch Stress führt zu Übersäuerung. Stress ist der Faktor, gegen den man nicht so leicht etwas tun kann, doch sollte sowieso jeder Mensch versuchen, Stress so weit wie nur möglich zu reduzieren.

Was Sie gegen die Säureüberlast tun können

Einer Übersäuerung wird am besten mit folgenden drei Komponenten begegnet:

  • Sie dürfen essen, soviel Sie möchten, solange alles, was Sie essen, im Körper basisch wirkt. Essen Sie reichlich Gemüse und Kartoffeln, viel Obst und in Maßen die Getreidesorten Hirse, Amarant und Quinoa. Außerdem sind  Pflanzenöle, Küchenkräuter, Mandeln und Erdmandeln erlaubt. Verboten sind alle anderen Lebensmittel.
  • Um die Säuren im Körper zu lösen, trinken Sie viel basischen Kräutertee. Nehmen Sie keine einzelnen Kräutertees, sondern immer Teemischungen mit möglichst vielen verschiedenen Kräutern und wechseln Sie die Tees. Brühen Sie sie dünn auf. Dazu trinken Sie viel stilles Wasser, sonst nichts, erst recht keinen Kaffee oder schwarzen Tee, keine Limonade und keine alkoholischen Getränke.
  • Da wir viele Säuren über die Haut ausscheiden, sind basische Fuß- oder Vollbäder hilfreich, um die Säuren loszuwerden. Basisches Badesalz bekommen Sie im Reformhaus oder in bestimmten Drogeriemärkten. Dazu können Sie sich beim Duschen statt mit Duschgel mit Kernseife waschen, welche einen sehr hohen ph-Wert hat und damit sehr basisch ist.

Wenn Sie etwas gegen die Übersäuerung tun möchten, machen Sie eine Basenkur nach dem obigen Schema. Am besten lassen Sie sich dabei von einem Heilpraktiker begleiten, damit jemand eingreifen kann, falls Ihr Körper bei der Entsäuerung ungewöhnlich reagiert.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.