Alle Kategorien
Suche

Was tun bei Schluckauf? - Yogaübung zur Entspannung des Zwerchfells

Der sogenannte Schluckauf resultiert aus einer Verkrampfung des Zwerchfells und tritt meist in den unpassendsten Situationen auf. Während die allgemein bekannten Hausmittel wie Erschrecken, Luftanhalten usw. in der Regel selten Erfolg zeigen, gibt es eine einfache Yogahaltung, welche die Enstpannung des Zwerchfells fördert und dem Schluckauf damit effektiv entgegenwirkt.

Schluckauf tritt oft in den unpassendsten Situationen auf.
Schluckauf tritt oft in den unpassendsten Situationen auf.

Was Sie benötigen:

  • Yoga-Bolster (oder zwei feste Decken)
  • Decke
  • Yoga-Gurt oder einen langen Gürtel

Bei Schluckauf hilft Supta Baddhakonasana

Eine einfache Yogaübung zur Bekämpfung von Schluckauf ist die regenerative Haltung "Supta Baddhakonasana" (Gebundene-Winkel-Haltung im Liegen). Damit die entspannende Wirkung auf das Zwerchfell eintreten kann, ist es allerdings von größter Wichtigkeit, die für die Übung benötigten Hilfsmittel korrekt aufzubauen.

  1. Legen Sie ein Yoga-Bolster, eine feste Kissenrolle oder ein bis zwei gefaltete Decken übereinander in Längsrichtung auf Ihre Yogamatte oder einfach auf den Boden. Entscheidend für die Wirksamkeit gegen Schluckauf ist, dass die Unterlage nicht zu weich ist und genügend Unterstützung bietet.
  2. Platzieren Sie nun noch eine gefaltete Decke oder ein festes Kissen für den Kopf am oberen Ende der Unterlage. Drehen Sie die Decke so herum, dass die geschlossene Seite am Ende zu Ihnen herzeigt.
  3. Setzen Sie sich nun mit dem Rücken etwa eine halbe Handbreite vor die Unterlage, beugen Sie die Beine und legen Sie die Fußsohlen aneinander, sodass die Knie zur Seite und nach unten sinken können.
  4. Nehmen Sie dann einen langen Gurt und legen Sie diesen so um Ihren Rumpf und Ihre Füße, dass er am oberen Rand des Beckens (nicht im unteren Rücken!) und an der Außenkante der Füße anliegt und die Füße somit am Wegrutschen hindert.

So führen Sie die Yogaübung richtig aus

Nachdem Sie die Hilfsmittel für die Yogaübung "Supta Baddhakonasana" richtig platziert haben, gilt es, sich auf ebenso korrekte Weise in die Haltung zu begeben, damit das Zwerchfell entspannen und der Schluckauf verschwinden kann.

  1. Ziehen Sie den Gurt um Becken und Füße so stramm, dass sich die Fersen etwa fünf bis zehn Zentimeter vom Damm entfernt befinden. Diesen Platz brauchen Sie gleich, um den unteren Rücken zu längen.
  2. Legen Sie sich nun mit dem Rücken auf die vorbereitete Unterlage. Achten Sie dabei zur Bekämpfung des Schluckaufs unbedingt darauf, zuerst den Brustkorb zu heben und sich dann mit offener Brust und lang gedehnter Bauchdecke zurückzulegen.
  3. Heben Sie im Liegen kurz das Gesäß an und verlagern Sie dieses mithilfe der Hände weiter in Richtung Füße, um den unteren Rücken zu längen, und legen Sie es dort wieder ab.
  4. Kontrollieren Sie außerdem, dass die unterste Rippe am Rücken noch von der Unterlage unterstützt wird. Ansonsten kann das Zwerchfell, das den Schluckauf verursacht, nicht richtig entspannen.
  5. Ziehen Sie sich zuletzt noch die Decke für den Kopf bis an die Schultern heran und legen Sie die Arme mit den Handflächen nach oben seitlich neben den Rumpf. Achten Sie darauf, dass die Decke so hoch ist, dass das Kinn etwas tiefer liegt als die Stirn.

Nun sind Sie endlich in "Supta Baddhakonasana" angekommen. Jetzt gilt es nichts weiter zu tun, als ein paar Minuten ruhig atmend in der Yogahaltung zu verweilen: Durch die sanfte Dehnung der Leisten und des Bauches sowie durch die Öffnung des Brustkorbs kann das Zwerchfell entspannen und der Schluckauf verschwindet. Auch wenn Sie keinen Schluckauf haben, ist "Supta Baddhakonasana" trotz des etwas aufwendigen Aufbaus übrigens eine wunderbare Entspannungshaltung.

Teilen: