Alle Kategorien
Suche

Was mögen Katzen nicht riechen? - Wissenswertes

Katzen haben genau wie alle anderen Tiere ihre Vorlieben und mögen manche Dinge nicht riechen. Dies können Sie ausnutzen, wenn Sie die Katzen von einem bestimmten Punkt fernhalten oder vertreiben möchten.

Katzen sind oft scheue Tiere.
Katzen sind oft scheue Tiere.

Was Sie benötigen:

  • Alufolie
  • Katzenkraut
  • Pfeffer
  • Chili
  • Zwiebel
  • Ingwer
  • Zitrone
  • Orange
  • Spezialspray
  • Ultraschallgerät

So vertreiben Sie Katzen

  • Oft streunen Katzen dort herum, wo sie es nicht unbedingt tun sollen. Wenn Sie darunter leiden, dass eine Katze Sie ständig verfolgt oder ihr Geschäft bei Ihnen verrichtet, können Sie Alufolie an die betroffenen Stellen legen. Katzen mögen das Geräusch nicht, wenn sie auf die Folie treten, und meiden die Bereiche deshalb.
  • Außerdem können Sie sich sogenanntes Katzenkraut besorgen. Diese Pflanze strömt einen Geruch aus, den die Katzen nicht riechen mögen. Wenn Sie genügend viele Pflanzen davon aufstellen, halten sie sich deshalb fern.

Was die Tiere nicht riechen mögen

  • Ganz einfach können Sie Katzen vertreiben, wenn Sie etwas aufstellen, was die Tiere nicht riechen mögen. Beispielsweise können Sie die Stellen, an denen das Tier immer auftaucht, mit Pfeffer und Chili bestreuen. Diese Gerüche sind Katzen zu scharf und sie meiden die betreffenden Orte.
  • Alternativ schneiden Sie ein Stück Ingwer oder eine frische Zwiebel auf und legen diese an den jeweiligen Ort. Besonders wirksam sind auch jegliche Zitrusgerüche. Sie können aufgeschnittene Zitronen oder Orangen oder deren Saft in den betroffenen Bereichen verteilen. Die Katzen mögen Zitrusdüfte nicht riechen und nähern sich den Bereichen deshalb nicht mehr an.
  • In der Wohnung können Sie Katzen besonders gut mit einem speziellen Fernhaltespray vertreiben. Dieses ist für Menschen nicht schädlich, hält Katzen aber wirksam fern.
  • Im Garten können Sie ein spezielles Ultraschallgerät gegen Katzen anbringen. Diese Frequenzen mögen die Tiere nicht und werden sich Ihrem Garten so schnell sicherlich nicht mehr nähern. Im Zweifelsfall können Sie auch mehrere Varianten kombinieren, um die Tiere sicher zu vertreiben.
Teilen: