Alle Kategorien
Suche

Was ist Korrespondenz?

Der Begriff "Korrespondenz" gehört zu den Fremdwörtern, die sehr häufig verwendet werden. Aber woher kommt das Wort und was ist die genaue Bedeutung?

Briefe werden auch als Korrespondenz bezeichnet.
Briefe werden auch als Korrespondenz bezeichnet.

"Korrespondenz" ist ein gängiges Fremdwort

Von Korrespondenz ist vor allem im geschäftlichen beziehungsweise gewerblichen Bereich sehr häufig die Rede. Oft fällt der Satz, dass die "gesamte Korrespondenz" mit einer bestimmten Person irgendwo angelegt oder hinterlegt werden soll. Häufig muss auch Korrespondenz beantwortet werden. Man benutzt das Wort dabei so selbstverständlich, dass man sich eigentlich keine Gedanken über seine Herkunft oder seine genauen Hintergründe macht. Dennoch kann es nicht schaden zu wissen, was es mit dem Begriff auf sich hat.

Wortherkunft des Begriffes

  • Wie so viele Begriffe stammt auch das Wort "Korrespondenz" aus dem Lateinischen.
  • Es ist im Original sogleich zu erkennen, denn das lateinische Wort lautet "korrespondentia", was soviel wie "Antwort" oder "Briefwechsel" bedeutet.
  • Dazu gibt es in der lateinischen Sprache auch ein Verb, nämlich "correspondere". Die Endung ist dabei sehr typisch für gängige lateinische Wörter.
  • Wie für Begriffe üblich, die aus dem Lateinischen stammen, klingt das Wort auch in vielen anderen Sprachen sehr ähnlich. So ist die englischen Entsprechung "Correspondence", die französische lautet "Correspondance", wobei das "a" in der Endung als Nasal ausgesprochen wird.
  • Das Wort "mute" begegnet einem im Alltag ziemlich häufig, auch im Zusammenhang mit …

Die richtige Anwendung des Wortes

Beispiele für die Anwendung sehen Sie ja bereits oben. Generell kann das Wort "Korrespondenz" immer dann verwendet werden, wenn es darum geht, Briefe oder Nachrichten zu beantworten. Man befindet sich dann in einer Korrespondenz mit jemandem. Die Dokumente, die zu dieser Unterhaltung gehören, werden ebenfalls mit dem hier erklärten Begriff bezeichnet.

Teilen: