Alle Kategorien
Suche

Was ist "about:blank" - Erklärung

Mit Ihrem Webbrowser können Sie nicht nur bestimmte Internet-Protokolle wie HTTP oder FTP nutzen, sondern auch über interne "About"-Befehle bestimmte Aktionen durchführen lassen. Wie Sie dies machen und was genau der Befehl "blank" ist, erfahren Sie hier.

Leere Seite mit "about:blank" erzeugen.
Leere Seite mit "about:blank" erzeugen.

"about:blank" ist ein interner Verweis

Ihren Webbrowser können Sie nicht nur verwenden, um Internetseiten aufzurufen, sondern Sie können auch andere Protokolle verwenden.

  • Wenn Sie eine Webseite aufrufen, verwenden Sie das HTTP-Protokoll ("Hypertext Transfer Protocol"), weshalb in Ihrem Browser auch am Anhang "http://" steht.
  • Ebenso können Sie mit Ihrem Browser zum Beispiel eine FTP-Verbindung ("File Transfer Protocol") zu einem Webserver aufbauen, indem Sie am Anfang "ftp://" und dann die Adresse zum Server eingeben. Daraufhin würde in den meisten Fällen ein Fenster erscheinen, in welchem Sie die Zugangsdaten eingeben müssen, um auf den FTP-Server zugreifen zu können.
  • Neben diesen Internetprotokollen gibt es auch noch interne Adressen, mit denen Sie bestimmte Aktionen beim Browser ausführen können.
  • Wenn Sie zum Beispiel "about:blank" eingeben, öffnet Ihr Webbrowser eine leere ("blank") Seite. So ist es beispielsweise auch möglich, beim Startverhalten Ihres Browsers keine bestimmte Website, sondern "about:blank" als Adresse einzugeben, sodass beim Start Ihres Webbrowsers eine leere Seite geöffnet werden würde.
  • Neben "about:blank" gibt es je nach Webbrowser auch noch andere Befehle, die Sie nutzen können. Bei fast allen Browser funktionieren dabei zum Beispiel die Adressen "about:cache" und "about:config".
  • Die erste Adresse würde Ihnen eine Übersicht über die im Cache gespeicherten Daten zeigen und die zweite Adresse würde die erweiterten Einstellungen Ihres Browsern aufrufen.
  • Bei vielen Webbrowsern wie zum Beispiel Google Chrome oder Mozilla Firefox könnten Sie sich mit der Adresse "about:about" die jeweiligen About-Befehle anzeigen lassen.

Startseite in Browsern ändern

Bei allen Webbrowsern können Sie in den Einstellungen festlegen, ob beim Start des Browsers eine leere Seite oder eine bestimmte Website geöffnet werden soll.

  • Unter Google Chrome finden Sie diese Option beim zweiten Eintrag "Beim Start" in Ihren Einstellungen, die Sie rechts oben mithilfe des Schraubenschlüssels aufrufen können.
  • Bei Mozilla Firefox können Sie dies im Reiter "Allgemein" ganz oben bei "Start" einstellen. Die Einstellungen können Sie dabei über das Menü "Extras" (Windows XP) bzw. über "Einstellungen" (ab Windows Vista) aufrufen.
  • Beim Internet Explorer rufen Sie die Einstellungen unter "Extras" und "Internetoptionen" auf und finden dann ebenfalls im Reiter "Allgemein" ganz oben die Einstellmöglichkeit für die Startseite.
  • Unter Opera müssen Sie bei "Extras" Ihre "Einstellungen" aufrufen und können dann ebenso im Tab "Allgemein" im oberen Bereich die gewünschte Einstellung treffen.
  • Bei Safari ist diese Option in Ihren "Einstellungen" (im Menü-Punkt "Bearbeiten) ebenfalls im Reiter "Allgemein" etwa in der Mitte.
Teilen: