Alle Kategorien
Suche

Add-ons aktivieren - so geht's

Add-ons sind Erweiterungen im Webbrowser, die viel nützliche Hilfe leisten. Sie können diese je nach verwendetem Browser aktivieren und deaktivieren.

Mit Add-ons kann man effizienter surfen.
Mit Add-ons kann man effizienter surfen.

Add-ons sind kleine Zusatzprogramme für Webbrowser

Jeder Browser bietet unterschiedliche Möglichkeiten für die Community, kleine Programme zu entwickeln, die die Browser-Technologie verwenden. Diese Add-ons können im Webbrowser installiert und ausgeführt werden. Das Angebot an Add-ons ist sehr groß, ebenso die Vielfalt. Von vielen sinnlosen gibt es auch viele sehr nützliche Add-ons, die regelmäßig über die Gemeinde oder andere Testverfahren getestet werden. Das Aktivieren und Deaktivieren von Add-ons ist bei jedem Browser ähnlich.

Aktivieren und Deaktivieren bei Mozilla Firefox

Das prominenteste Beispiel eines Browsers mit Add-ons ist Mozilla Firefox.

  • Zum Installieren von Add-ons gehen Sie auf die Internetseite der Firefox-Add-ons und durchsuchen die dortigen Kategorien.
  • Alternativ dazu können Sie auf dieser Seite auch nach Begriffen suchen (eine Suche nach "Sicherheit" zeigt sehr viele der Add-ons zu diesem Thema an).

Firefox bietet den Vorteil, Add-ons zu unterstützen, die etwas mehr ins Innere des Browsers eingreifen, als dies bei anderen Browsern der Fall ist. So gibt es viele Add-ons, die die Sicherheit beim Surfen erhöhen: einen besseren Schutz der Privatsphäre, integrierte FTP-Server, Informationsleisten, Entwicklungswerkzeuge und vieles mehr finden Sie dort.

  • Alternativ können Sie im Browser direkt bei "Extras" -> "Add-ons" die Auswahl "Add-ons suchen" treffen.
  • Das Aktivieren und Deaktivieren der Add-ons funktioniert in dem Menü "Extras" -> "Add-ons", indem Sie die entsprechende Schaltfläche anklicken.

Im genannten Menüpunkt Extras->Add-ons finden Sie die Übersicht über die installierten Add-ons. Einige lassen sich hier mit einem Klick auf "deaktivieren" abschalten oder aber wieder aktivieren. Hier können Sie auch Einstellungen vornehmen oder das Add-on wieder deinstallieren.

Add-ons für Opera, Internet Explorer und Google Chrome aktivieren und deaktivieren

Opera Add-ons funktionieren ab Version 11 des Browsers. Zuvor konnte man hier nur sogenannte Widgets verwenden, die die Funktionalität nicht erweiterten, sondern lediglich die Programmumgebung von Opera verwenden (quasi externe Applikationen sind).

  • Ein Klick auf "Manage Extensions" im Menü zeigt die Add-ons an. Hier kann ebenfalls eine Suche durchgeführt werden.
  • In diesem Fenster können Sie diese aktivieren und deaktivieren (sowie deinstallieren).

Ähnlich ist das Vorgehen im Internet Explorer:

  • Im Internet Explorer können Sie die Add-ons ebenfalls über das Menü "Extras"->""Add-ons verwalten" aktivieren und deaktivieren. Auch hier können Sie weitere Add-ons suchen. 
  • Klicken Sie im Internet Explorer im Menü "Extras" auf "Add-ons verwalten", um sich Add-ons anzuzeigen, zu aktivieren und zu deaktivieren.

Bei Google Chrome gehen Sie über das Menüsymbol auf "Tools" und dann "Erweiterungen".

Bedenken Sie: Je mehr Erweiterungen Sie in Ihrem Internetbrowser installiert haben, desto langsamer kann die Software werden. Aus diesem Grund sollten Sie nur Add-ons verwenden, die für Ihre Zwecke nützlich sind.

Weiterer Autor: Alexander Bürkle

Teilen: