Alle Kategorien
Suche

Was hat Iron Man in der Brust? - Filmwissen

Iron Man ist ein Superheld der Marvel-Comics, der in den Kinofilmen vom Schauspieler Robert Downey Jr. gespielt wird. Zu der wechselhaften Geschichte des fiktiven Großkonzernleiters Tony Stark gehören auch die Metallsplitter, die er in seinem Brustkorb hat.

Der ARK-Reaktor ermöglicht die Iron-Man-Rüstung.
Der ARK-Reaktor ermöglicht die Iron-Man-Rüstung.

Tony Stark hat dank ARK-Reaktor überlebt

  • Im ersten Teil der "Iron Man"-Filme wird Tony Stark, Erbe des fiktiven Rüstungskonzerns Stark Industries, bei einer Präsentation seiner Waffen in Afghanistan von einer seiner eigenen Bomben lebensbedrohlich verletzt und von Terroristen entführt.
  • Um zu überleben, baut Tony in Gefangenschaft den ARK-Reaktor (alternative Schreibweise ARC-Reaktor), eine faustgroße Energiequelle, die dazu dient, einen Elektromagneten zu betreiben. Dieser soll verhindern, dass in seinem Körper zurückgebliebene Splitter der Bombe sein Herz erreichen und so umbringen. Seitdem hat er die blau leuchtende Energiequelle in der Brust.

Iron Man zieht Energie aus dem Brust-Reaktor

  • Beim ARK-Reaktor handelt es sich um ein fiktives Gerät, dass saubere Energie bereitstellt und von Tonys Vater Howard Stark erfunden wurde. Bei der Flucht vor den Terroristen nutzt Tony diese Energie für improvisierte Waffen.
  • Später erschafft Tony Stark eine zweite Rüstung, die komplett vom ARK-Reaktor in seiner Brust gespeist wird. Dadurch wird Iron Man erschaffen, was dazu führt, dass Tony Stark ab sofort als Superheld auftritt.
  • Nachteile der Energiequelle werden im zweiten Film über Iron Man thematisiert: Da der ARK-Reaktor radioaktives Palladium abscheidet, verschlimmert sich der Gesundheitszustand von Tony Stark so sehr, dass er seine Pflichten als Held nicht mehr in Anspruch nehmen kann und dem Tode nahe ist.
  • Diese Situation löst sich auf, als Tony gegen Ende des Films ein Element synthetisch herstellen kann, dessen Nutzung im Gegensatz zu der des Palladiums nicht seinen Tod zur Folge hat. Mit diesem runderneuerten ARK-Reaktor kann Stark wieder in seine Rüstung schlüpfen.
Teilen: