Alle Kategorien
Suche

"Was bedeutet 'interpretieren'?" - Operatoren in Aufgabenstellungen richtig deuten

Was bedeutet "interpretieren"? Diese Frage stellt sich jeder Schüler im Fach Deutsch. Dabei ist "interpretieren" einer der wichtigsten Operatoren in Aufgaben.

Was bedeutet das nun, interpretieren - die richtige Aufgabe muss man oft mühsam suchen.
Was bedeutet das nun, interpretieren - die richtige Aufgabe muss man oft mühsam suchen.

Was bedeutet "interpretieren"? Über diese Frage geraten sich Schüler und Lehrer oft in die Haare. Wenn Sie jedoch den Operator als Aufgabe richtig deuten können, bedeutet "interpretieren" eine klare Arbeitsanweisung.

Was bedeutet die Aufgabe?

  • Interpretieren kann man alle möglichen Texte, indem man ihre Gesamtbedeutung herausarbeitet.
  • Man nutzt dabei die Methode der Analyse, geht aber darüber hinaus und sucht nach einem besseren Verständnis und einer passenden Deutung insgesamt. Wichtig ist es, dass die reine Beobachtung aus der Analyse strukturiert wird und die Erkenntnisse gut zusammengefasst werden.
  • Eine Interpretation braucht immer einen Einleitungssatz, in dem klar wird, um welchen Text es geht und was man damit tut - nämlich, dass nun eine Interpretation folgt. Dann braucht man eine ganz knappe Inhaltsangabe und eine Ausgangshypothese der Interpretation.
  • Am Ende landet man wieder beim Ausgangsgedanken und gibt ein Fazit, wie sich die Betrachtungsweise durch die Interpretation entweder verstärkt oder verändert hat.

Wichtig beim Interpretieren

  • Beim Interpretieren stellt man Fragen, die den Text durchleuchten. Wichtig ist es, alle Aspekte zu bedenken und dann zu überlegen, in welchen Punkten der zu interpretierende Text von sich aus Besonderheiten aufweist.
  • Alle Argumente müssen nachvollziehbar sein, dann schließlich bedeutet interpretieren ja nicht spekulieren. Um möglichst nah am Text zu bleiben, hilft es auch, viele Zitate bzw. Textbelege einzubauen. Auch sollte man die üblichen Fachwörter einer Interpretation kennen und gebrauchen.
  • Man darf beim Interpretieren im Unterschied zum Beispiel zum reinen Zusammenfassen auch eigenes Vorwissen einbauen. Wichtig ist es immer, sachlich zu bleiben und, im Unterschied zur Erörterung, keine eigene Meinung einfließen zu lassen.
Teilen: