Alle Kategorien
Suche

Was bedeutet Ethik? - Eine Begriffserklärung

Jeder hat zumindest eine grobe Vorstellung davon, welche Themengebiete in den Bereich der Ethik fallen. Was der Begriff "Ethik" aber eigentlich genau bedeutet und wie sich Ethik von Philosophie unterscheidet, wissen die wenigsten.

Was bedeutet eigentlich der Begriff "Ethik"?
Was bedeutet eigentlich der Begriff "Ethik"?

Was der Begriff ursprünglich bedeutet

Der Begriff "Ethik" kommt aus dem Altgriechischen und geht auf das Wort "Ethos" zurück. Dieses besitzt allerdings eine ganze Reihe von Bedeutungen, die es bei einer umfassenden Begriffserklärung zu berücksichtigen gilt.  

  • Ursprünglich bedeutet "Ethos" einfach "Wohnung" oder "Aufenthaltsort". Wird der Begriff allerdings im Plural verwendet, werden damit auch die Gewohnheiten der Menschen bezeichnet, weshalb sich Ethos auch mit "Brauch, Sitte" übersetzen lässt.
  • Darauf aufbauend wird "Ethos" weiterhin als Bewusstsein oder Verhalten verstanden, welches durch diese Sitten hervorgebracht wird. "Ethos" bedeutet demzufolge also auch Sittlichkeit.
  • Die Ethik, welche sich von dem Begriff des "Ethos" ableitet, bezeichnet generell sämtliche Verhaltensweisen und Bräuche sowie alle sittlichen Ansichten, Wertvorstellungen und Gefühle einer bestimmten Gemeinschaft.

Die Ethik als philosophische Disziplin

In der Philosophie wird der Begriff "Ethik" spezifischer verwendet. Hier bezeichnet er ein bestimmtes Teilgebiet dieser Disziplin, welches sich mit der Entwicklung, Ausgestaltung und Begründung des "Ethos" bzw. der sittlichen Verhaltensweisen und Werte einer Gemeinschaft befasst. 

Was bedeutet ethisch - diese Frage ergibt sich aus dem schwammigen Gebrauch des Wortes …

  • Ethik bedeutet also im Grunde das Gleiche wie Moralphilosophie. Die Wörter Moral und Ethik bezeichnen nämlich nicht nur das gleiche Themenfeld, sondern besitzen auch eine gemeinsame Etymologie.
  • Von der Ethik oder Moralphilosophie leiten sich wiederum weitere Disziplinen wie die Sozial-, Rechts- und Staatsphilosophie ab. Diese werden in Ihrer Gesamtheit auch als "praktische" Philosophie bezeichnet, da sie sich mit den Praktiken bzw. Handlungsweisen der Menschen beschäftigen.
  • Der Unterschied zwischen Ethik und Philosophie ist also, dass diese nur einen bestimmten Teilbereich der Philosophie abdeckt. Neben der "praktischen" Philosophie gibt es nämlich auch die "theoretische" Philosophie, die sich mit Themen wie Logik, Metaphysik und Epistemologie beschäftigt.
Teilen: