Alle Kategorien
Suche

Warum stehen Bäume am Straßenrand? - Erklärung aus der Landschaftarchitektur

Enge Alleen werden Autofahrern manchmal zum Verhängnis, etwa, wenn sie die Kontrolle über ihren Wagen verlieren und mit einem Baum zusammenstoßen. Dennoch sind viele Landstraßen von Bäumen begrenzt. Warum stehen diese am Straßenrand?

Eine typische Allee.
Eine typische Allee. © Werner_Raschke / Pixelio

Die Bäume, welche am Straßenrand stehen, erfüllen verschiedene Funktionen. Es gibt aber auch historische Gründe dafür, Straßen mit Bäumen zu begrenzen.

Vorteile der Bäume, die am Straßenrand stehen

  • Bäume, die am Straßenrand stehen, erfüllen eine Lärm schützende Funktion. Sie schirmen die Geräusche der Fahrzeuge ein Stück weit ab und schützen dahinter liegende Häuser vor dem Lärm.
  • Die Kronen der am Straßenrand stehenden Bäume wandeln dabei einen erheblichen Teil der Abgase um. Besonders Laubbäume nehmen viel Kohlendioxid auf und wandeln dieses in Sauerstoff um. So tragen die Bäume zur Sauberkeit der Luft bei und filtern auch den Feinstaub. Zudem verhindern Sie in manchen Fällen, dass Autofahrer durch die Sonne geblendet werden.
  • Letztlich schützen die am Straßenrand stehenden Bäume etwa bei Böschungen oder starkem Gefälle davor, dass Fahrzeuge, die von der Fahrbahn abkommen, den Abhang hinunterstürzen.

Was spricht noch für Bäume am Straßenrand?

  • Bäume haben auch einen psychologischen Effekt. Auf die meisten Menschen wirken natürliche Hintergründe und grüne Pflanzen beruhigend. Wenn Bäume am Straßenrand stehen, kann dies dazu führen, dass Fahrer etwas langsamer unterwegs sind und Aggressionen im Straßenverkehr vorgebeugt werden.
  • Die am Straßenrand stehenden Bäume stellen eine Barriere gegen den Wind dar und verhindern im Winter Schneeverwehungen, sie tragen an heißen Sommertagen dazu bei, dass nicht so viel Erde von den Ackerflächen verweht wird.
  • Ebenso ist der Verlauf der Fahrbahn durch die am Straßenrand stehenden Bäume auch aus einiger Entfernung zu erkennen, was zu einer vorausschauenden Fahrweise beiträgt.
  • Ein historischer Grund stammt darüber hinaus aus den Napoleonischen Kriegen. Dabei wurden Alleen deswegen gepflanzt, damit Sie den Soldaten, welche den Weg entlangzogen, Schatten spenden konnten. Dies wurde beibehalten.

Auch wenn Bäume, die am Straßenrand stehen, gerade bei Unfällen zur Gefahr werden können, so haben Sie doch zahlreiche Vorteile und stellen ein Stück Natur in der ansonsten wenig grünen Gestaltung von Verkehrswegen dar.

Teilen: