Was Sie benötigen:
  • 1 Flasche Bier
  • Topf

Daher hilft warmes Bier bei einem Infekt

  • Warmes Bier fördert die Durchblutung in den kleinen Gefäßen und ist deshalb günstig bei einem Infekt.
  • Warmes Bier bringt Sie zudem zum Schwitzen, besonders dann, wenn Sie sich danach dick einpacken. Und dass das Schwitzen bei einer Erkältung hilft, ist seit alters her bekannt.
  • Der Alkohol fördert den Schlaf, was bei einer Erkältung ebenfalls förderlich ist.
  • Am besten wirkt warmes Bier bei einer Erkältung, wenn es gleich bei Beginn der Erkrankung eingesetzt wird. Je länger Sie warten bzw. je länger Sie schon krank sind, desto schwieriger ist die Erkältung zu behandeln.

So setzen Sie es bei Erkältung ein

Warmes Bier ist ein einfaches Mittel bei Erkältung. Ein Bier und ein Topf ist alles, was Sie brauchen. Sie können dazu Pils, Weizenbier und dunkles Bier verwenden.

  • Gießen Sie eine Flasche Bier in einen Topf. Sie können die Flasche auch im Wasserbad erhitzen, seien Sie dann aber vorsichtig, wenn das Bier anfängt zu schäumen. Erwärmen Sie das Bier, aber bringen Sie es nicht zum Kochen, da sich sonst der Alkohol verflüchtigen würde.
  • Trinken Sie das Bier am besten direkt vor dem Schlafengehen. Trinken Sie es zügig, solange es noch warm ist. Wenn Sie das warme Bier gar nicht hinunterbekommen, können Sie etwas Zucker in den Topf geben.
  • Legen Sie sich ins Bett und schlafen Sie lange, was bei Erkältung sowieso gut ist. Und ganz wichtig: Packen Sie sich warm ein. Nehmen Sie eventuell zwei Decken oder eine Wärmflasche dazu. Wichtig ist, dass Sie richtig schwitzen.

Wenn Sie am nächsten Morgen aufwachen, werden Sie sich vielleicht schon sehr viel besser fühlen. Gehen Sie dennoch schonend mit sich um und lassen Sie es ruhig angehen.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.