Alle Kategorien
Suche

Wann muss man sich bewerben für eine Ausbildung?

Spätestens dann, wenn sich die Schulzeit dem Ende hin zuneigt, müssen Sie sich darüber Gedanken machen, welchen Beruf Sie erlernen möchten. Haben Sie eine Wahl getroffen, ist es gut zu wissen, wann man sich für die Ausbildung bewerben muss. Denn ist die Frist abgelaufen, müssen Sie lange auf eine neue Chance in diesem Betrieb warten.

Eine gute Bewerbung ist wichtig.
Eine gute Bewerbung ist wichtig.

Eine Berufsausbildung ist ein wichtiger Grundstein für Ihre weitere berufliche Laufbahn. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie sich rechtzeitig mit den Fristen vertraut machen, die eine Firma für eine Bewerbung setzen.

Wann muss man sich Gedanken dazu machen?

  • Schon während Ihrer Schulzeit sollten Sie darüber nachdenken, was Sie nach der Schule machen wollen. Welcher Beruf interessiert Sie und sind Sie dazu qualifiziert? Lassen Sie sich wenn nötig bei der Berufsberatung (Agentur für Arbeit) über alle Möglichkeiten informieren.
  • Bei derselben Stelle können Sie sich dann auch gleich beraten lassen, wie eine erfolgreiche Bewerbung und der dazugehörige Lebenslauf aussehen muss. Umso besser Sie vorbereitet sind, umso leichter finden Sie später Ihren Ausbildungsplatz.
  • Mindestens 1 Jahr bevor Sie die Schule abschließen, sollten Sie dann anfangen sich bei den Firmen zu bewerben, die für Sie infrage kommen. Wann genau die Bewerbung bei den einzelnen Betrieben sein muss, können Sie vorab erfragen.

Für die Ausbildung rechtzeitig bewerben

  • Wie bereits erwähnt, sollten Sie sich mindestens 1 Jahr vor Beginn der Ausbildung dafür bewerben. In manchen Betrieben sind sogar 2 Jahre vorher notwendig, damit Sie die Chance bekommen, sich zu einem Bewerbungsgespräch einladen zu lassen.
  • Gerade in großen Unternehmen werden die Auszubildenden schon 1-2 Jahre vorher ausgesucht. In kleineren Betrieben kann es aber durchaus auch vorkommen, dass man sich nicht so früh bewerben muss, sondern bis spätestens April oder Mai Zeit dafür hat.
  • Der normale Ausbildungsbeginn ist zum 1. August oder 1. September angesetzt. Wenn eine Firma also 1 Jahr vorher Ihre Bewerbung vorliegen haben muss, sollten Sie sich auch dieses Datum (ein Jahr zuvor) vornehmen, um die Bewerbung abzugeben.
  • Da jedes Unternehmen die Fristen etwas anders setzen könnte, muss man sich über ein Jahr vorher bei dem Betrieb erkundigen, wann Sie die Bewerbungsunterlagen haben wollen. Nur dann können Sie sichergehen, dass die Bewerbung auch wirklich zum gewünschten Zeitpunkt ankommen wird.

Wann Sie Ihre Unterlagen an Ihre Wunschbetriebe versenden müssen, hängt also in erster Linie von dem Unternehmen selbst ab. Setzen Sie sich frühzeitig mit der dazugehörigen Stelle in Verbindung, um die Frist nicht zu verpassen und so vielleicht ein weiteres Jahr auf Ihren Ausbildungsplatz warten zu müssen.

Teilen: