Werksverkauf, Jahreswagen und Gebrauchtwagen

  • Während ein Werksverkauf im Normalfall als eine Art Outlet-Verkauf angesehen werden kann und dabei Autos verkauft werden sollen, die seit Ewigkeiten im Lager stehen oder beispielsweise als Vorführwagen Nutzung fanden, meint der Jahreswagenmarkt die Vermittlung von Modellen, die von VW-Mitarbeitern genutzt wurden und das mehr oder weniger über ein Jahr.
  • Falls Sie sich nun fragen, warum dann nicht gleich zu noch günstigeren Preisen ein gebrauchtes Fahrzeug kaufen, ist Ihnen eine einfache Antwort zu geben: Die Fahrzeuge, die das VW-Werk im Zuge von Werksverkäufen oder Jahreswagenbörsen an Sie vermittelt, sind auf jeden Fall einwandfrei in Schuss, weil sie vor dem Verkauf vom Werk überprüft werden.
  • Immer wieder bietet VW auch Gebrauchtwagenaktionen an. Nehmen Sie an solch einer teil und erwerben auf diesem Wege einen VW, so wird Ihnen in einigen Fällen sogar eine Garantieverlängerung des Wagens durch das Werk gewährleistet.

Wie Sie in Wolfsburg günstig einen VW abstauben

  • Einen echten Werksverkauf-Preishammer im Sinne eines Superoutlet-Schnäppchens finden Sie bei VW grundsätzlich nicht. Zudem ist der Werksverkauf an sich bei dem Autokonzern eher selten, einen Jahreswagen dagegen kriegen Sie recht leicht und dazu recht günstig.
  • Wissenswert kann für Sie sein, dass VW Wolfsburg jeden Samstag Vormittag einen "Schweinemarkt" veranstaltet. Das heißt, dass vor dem VW-Werkseingang nahe der A39 Gifhorn VW-Angestellte sogenannte Jahresfahrzeuge anbieten. Jene Autos haben sie, wie oben beschrieben, für höchstens ein Jahr genutzt. Ein Jahr ist aber immer noch ein Jahr, sodass der Preis dementsprechend niedriger ausfällt. Zudem hat der Name Schweinemarkt seinen Grund: Wenn Sie gut verhandeln, machen Sie hier tatsächlich ein Schnäppchen. Der Vorteil ist zudem, dass Ihnen viele verschiedene VW-Modelle vorgestellt werden, sodass Sie vergleichen und sogar probefahren können.
  • Wollen Sie sich Benzin sparen, so können Sie einen VW-Jahreswagen zu vergleichbar günstigen Preisen auch über die Internetseite VW-Autoproduzenten bestellen. Hier können Sie aus der Jahreswagenbörse einen Wunschwagen auswählen und bekommen ihn im günstigsten Falle vermittelt.
  • Auch Ihr lokaler VW-Händler kann Ihnen helfen, einen Jahreswagen abzusahnen. Der kann nämlich auf die VW-Datenbank zugreifen und mit Ihnen einen entsprechenden Wagen auswählen. Jedoch sollten Sie bedenken, dass hier versteckte Kosten lauern können, beispielsweise für die Beratung durch den Händler.

Letztlich bleibt eines zu versichern: Sogar wenn Sie einen Neuwagen erwerben, kommt es Sie meist günstiger, den neuen VW direkt aus dem Wolfsburger Werk abzuholen und nicht im Autohaus um die Ecke zu kaufen. Der Grund ist ganz einfach: Sie sparen sich so die Überführungskosten. Am Ende jedoch muss klipp und klar erklärt werden, dass sich der Durchschnittsverdiener einen relativ neuen VW auch dann nur schwer leisten kann, wenn der Preis durch Jahreswagen- oder Werksverkaufsaktionen ein Stückchen sinkt.