Alle Kategorien
Suche

Volkswagen als Gebrauchtwagen?

Gute Gebrauchtwagen sind eine prima Alternative zu teuren Neuwagen. Insbesondere von Volkswagen sind solche Fahrzeuge gefragt - dies liegt an dem stabilen Werterhalt.

Gebrauchtwagen von VW sind relativ wertstabil.
Gebrauchtwagen von VW sind relativ wertstabil.

Darum lohnt sich ein VW als Gebrauchtwagen

  • Die Wertstabilität eines Volkswagens ist das beste Argument für einen Gebrauchtwagen. Ein Golf oder Passat sowie Polo oder Tiguan haben einen sehr guten Werterhalt, den vergleichbare Modelle anderer Fabrikate nicht besitzen. Wenn Sie also Ihren Gebrauchten wieder verkaufen wollen, dann haben Sie mit einem VW die besten Karten, einen guten Preis zu erzielen.
  • Auch die Qualität der Fahrzeuge trägt dafür Sorge, dass diese als Gebrauchtwagen sehr beliebt sind. Die Karosserie sowie der Motor machen nur in wenigen Fällen Probleme. Bei älteren Modellen können Getriebe sowie der Innenraum unter Mängeln leiden. Als Tipp: Volkswagen mit dem DSG-Getriebe sind besonders empfehlenswert.

Die Nachteile eines Volkswagens

  • Ein klarer Nachteil eines gebrauchten Volkswagens ist der meist hohe Preis. Ein VW ist eben aus dem Grund der Wertstabilität relativ teuer. Ein Kauf von privat lohnt sich daher eher als vom Händler. Dann entfällt aber die einjährige Gewährleistung. Wägen Sie daher ab.
  • Ebenso sind die Ersatzteile recht teuer. Diese werden bei Gebrauchtwagen aber früher oder später ein Thema. Allerdings können Sie etwas Geld sparen, indem Sie nicht immer Originalteile verwenden. Qualitativ hochwertige Ersatzteile von anderen Herstellern (Bremsscheiben, Zündkerzen etc.) sind genauso gut.

Kaufen Sie nur unverbastelte Modelle

  • Achten Sie bei einem Gebrauchtwagen von Volkswagen darauf, dass dieser möglichst unverbastelt ist. Dies bedeutet, dass der Wagen optisch nicht zu sehr getunt wurde. Dies schmälert nämlich die Chance, das Fahrzeug später wieder zu einem guten Preis verkaufen zu können.
  • Achten Sie ebenso auf hohe Laufleistungen. Ein moderner TDI kann ohne Probleme mit über 200.000 Kilometern Laufleistung gekauft werden, ein älterer Benziner kann aber Probleme bereiten. Gehen Sie auf Nummer sicher und lassen Sie den Wagen vor dem Kauf von einer vertrauenwürdigen Werkstatt checken.
Teilen: