Alle Kategorien
Suche

VW-Bus T1 kaufen - auf diese Schwachstellen sollten Sie achten

Der VW-Bus T1 ist ein Auto, das Sie relativ günstig kaufen können. Der Wertzuwachs dieses Modells ist nicht besonders hoch. Bedenken Sie also, dass Sie später bei einem Verkauf sogar einen Verlust machen können.

Augen auf beim "Bulli"-Kauf, er hat ein Rostproblem.
Augen auf beim "Bulli"-Kauf, er hat ein Rostproblem.

Wer sich einen Oldtimer mit dem Hintergedanken zulegt, später einmal viel Geld dafür zu bekommen, hat bei einem VW-Bus T1 wenig Chancen. Er hat einen sehr schlechten Wertzuwachs, was auch an seinen Schwachstellen liegen mag. Haben Sie aber einen guten gefunden und können Sie etwas basteln, haben Sie ein super Familienauto oder einen prima Campingbus. Achten Sie vor dem Kaufen aber ganz genau auf seine Macken.

Diese Schwachstellen hat der VW-Bus

  • Der "Bulli", wie er auch genannt wird, hat ein großes Rostproblem. Schauen Sie sich die Schweißnähte außen gut an. Der VW-Bus ist mit Glasfaserwolle gedämmt, welche Feuchtigkeit speichert und der Wagen rostet so langsam von innen nach außen. 
  • Die Frontscheibengummis müssen fest am Wagen anliegen. Sind diese wellig oder gar schon locker, können Sie davon ausgehen, dass er darunter Rost hat. Wenn er dort schon ein Rostproblem hat, müssen Sie auch auf die Frontschürze hinter der Stoßstange schauen und die Bogenbleche unter den Türen. Das Wasser bahnt sich von oben nach unten seinen Weg und der Wagen setzt dementsprechend Rost an.
  • Der Boden unter der Gummimatte muss auch auf Feuchtigkeit untersucht werden - und die Radkästen vorne. 
  • Der Laderaum hinten muss frei von Rost sein. Mit Schweißen kann man dort meist nicht mehr viel reparieren.
  • Der VW-Bus T1 hat ein allgemeines Rostproblem und sollte deshalb wirklich von oben bis unten am besten auf einer Hebebühne genau in Augenschein genommen werden.
  • Das Lenkgetriebe ist auch eine Schwachstelle. Um das zu testen, drehen Sie die Lenkung im Stand langsam. Wenn Sie merken, dass er an manchen Stellen hakt, sogenannte Rastpunkte hat, dann ist das Lenkgetriebe kaputt und muss erneuert werden.
  • Der Motor ist für den "Bulli" eigentlich zu schwach und wird deshalb meist an seine Grenzen gebracht. Achten Sie unbedingt auf die Dichtungen - ob diese ölverschmiert sind - und kontrollieren Sie, ob er Wasser verliert.
  • Die Bremsen sind das wohl kleinste Problem bei diesem Wagen, müssen aber auch kontrolliert werden und können relativ günstig erneuert werden.
  • Einen Vorteil haben Sie bei diesem Auto: Sie kommen sehr gut an Ersatzteile, da es noch recht viele dieser Busse gibt, die aber in einem schlechten Zustand sind. Somit können Sie ohne Weiteres einen schlechteren kaufen und dessen brauchbare Teile verwenden.

T1 kaufen - so finden Sie einen

  • Sehr gut sind Sie bei Oldtimerhändlern beraten. Doch auch hier gibt es viele schwarze Schafe. Kontrollieren Sie deshalb auch bei diesen den Wagen auf Herz und Nieren.
  • Wenn Sie Ahnung mit dem VW-Bus T1 haben, können Sie diesen auch bei jedem beliebigen Gebrauchtwagenhändler kaufen.

Wenn Sie einen VW-Bus T1 kaufen wollen, brauchen Sie viel Ahnung von Autos und vor allen Dingen viel Geduld, da es leider sehr viele Blender auf dem Markt gibt, die zwar gut aussehen, aber eigentlich nicht einmal mehr einen TÜV bekommen.

Teilen: