Alle Kategorien
Suche

VW-Caddy zu verkaufen - das sollten Sie beim Kauf des Modells beachten

Der VW-Caddy ist ein Fahrzeug, das sehr vielseitig verwendbar ist. Sie können den Wagen als PKW verwenden, aber auch als Nutzfahrzeug ist der Volkswagen sehr beliebt. Wenn Sie sehen, dass gebrauchte Modelle zu verkaufen sind und Sie Interesse haben, sollten Sie die Wagen vorher auf Herz und Nieren testen.

Nehmen Sie den VW-Caddy unter die Lupe.
Nehmen Sie den VW-Caddy unter die Lupe. © momosu / Pixelio

Viel Platz im VW-Caddy

  • Ein äußerst familienfreundliches Platzwunder ist der VW-Caddy. In dem Wagen können Sie normale Wochenendeinkäufe verstauen und dabei gleichzeitig die ganze Familie mitnehmen. Aber auch wenn Sie auf Reisen gehen wollen, eignet sich der VW wunderbar, produziert als Nutzfahrzeug auf Basis eines PKWs bietet das Fahrzeug alles, was Sie sich vorstellen können.
  • Ist ein Gebrauchter zu verkaufen und Sie haben Interesse an dem Wagen, dann testen Sie das Fahrzeug, bevor Sie es kaufen. Sie können nicht wissen, wie der Vorbesitzer mit dem Auto umgegangen ist und was der Wolfsburger alles "ertragen" musste.

Gebrauchte Modelle zu verkaufen - achten Sie auf wichtige Details

  • Sie sollten ein Auto niemals ungesehen kaufen, auch wenn es noch so günstig zu verkaufen ist, der VW-Caddy macht dabei keine Ausnahme. Nehmen Sie zur Besichtigung einen Freund oder ein Familienmitglied mit, vielleicht kennen Sie ja auch jemanden, der sich mit Autos auskennt.
  • Überpüfen Sie die Schiebefenster des VW-Caddys auf Dichtheit, wenn Feuchtigkeit in das Auto gelangt, können ansonsten sehr schnell weitere Kosten auf Sie zukommen.
  • Achten Sie bei den Schiebetüren auf die Führungsrollen und Achsmanschetten, sollten die Türen sich nicht einwandfrei bewegen, können Sie davon ausgehen, dass ein Defekt in den Manschetten vorliegt.
  • Um Rost vorzubeugen, sollten Sie sichergehen, dass in den Schwellern kein Wasser steht. Des Weiteren werfen Sie einen Blick auf die Heckklappe, die Schrauben der Heckklappendämpfer dürfen nicht abgerissen sein.
  • Lassen Sie den Wagen auf eine Hebebühne fahren und untersuchen Sie den Unterboden. Wenn Sie sich damit nicht gut auskennen, können Sie den Wagen vorsichtshalber beim TÜV oder einem VW-Vertragshändler einem genauen Test unterziehen lassen.
  • Bei einer Probefahrt sollten Sie ganz genau auf die Gänge lauschen. Alle Gänge sollten sich leicht schalten lassen und es dürfen keine ungewöhnlichen Geräusche zu hören sein.
  • Achten Sie bei der Probefahrt auch auf einen ruhigen Lauf des Motors, die Bremsen, müssen funktionieren, die Lenkung sollte wie gewohnt funktionieren und anhand vom Verhalten in der Kurve können Sie erkennen, ob die Stoßdämpfer funktionieren. Wenn Sie den VW-Caddy bei einem Vertragshändler oder beim TÜV vorstellen, wird man Ihnen jedoch genau sagen können, ob es Mängel in den wichtigen Bereichen gibt.
Teilen: