Alle Kategorien
Suche

"Vorsicht zerbrechlich" - was Sie beim Versand von Glas beachten sollten

Ein Paket oder Päckchen zu verschicken, gehört heute eigentlich zur Routine vieler Menschen - Sachen verpacken, Paket beschriften und ab zur Post damit. Etwas anders sieht es allerdings aus, wenn Sie Vorsicht walten lassen müssen, weil Ihr Versandartikel zerbrechlich ist.

Verschicken Sie ein Paket mit zerbrechlicher Ware.
Verschicken Sie ein Paket mit zerbrechlicher Ware. © ediathome / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Paket
  • Päckchen
  • Verpackungsmaterial

Wenn Sie ein Paket oder Päckchen mit der Aufschrift "Vorsicht zerbrechlich" versehen, sollten eigentlich die Transporteure wissen, dass sie mit dem Versandstück behutsam umgehen sollten. Die Aufschrift alleine kann allerdings nicht immer dafür sorgen, dass Ihr Päckchen oder Paket in einwandfreiem Zustand seinen Empfänger erreicht. Sie sollten also zusätzliche Hilfsmittel einsetzen, um zu verhindern, dass Ihrem Versandstück etwas zustößt.

Vorsicht beim Verpacken von kleinen Päckchen

  • Sollten Sie etwas Zerbrechliches in einem kleinen Päckchen verschicken wollen, haben Sie wahrscheinlich nicht viel Platz für Verpackungsmaterial, welches zum Schutz vor Stößen und Schlägen geeignet ist. In einem solchen Fall sollten Sie sich überlegen, ob Sie Ihr Versandstück nicht in einer stabilen Kunststoffbox versenden.
  • Die Kunststoffbox mit etwas Watte ausstaffiert, von außen noch mit der Beschriftung "Vorsicht zerbrechlich" versehen und schon kann Ihr kleines Päckchen mit Ihrem zerbrechlichen Gut die Reise antreten.
  • Bei kleinen Päckchen sollten Sie versuchen, immer eine feste Box als Versandmaterial zu benutzen, oder Sie verwenden eine größere Verpackung, die Sie vernünftig mit Luftkissen oder anderen Materialien vor Beschädigung schützen können.

Ein Paket mit "zerbrechlich" kennzeichnen

  • Wenn Sie ein großes Teil haben, was zerbrechlich ist und trotzdem verschickt werden muss, dann sollten Sie nicht nur einen Aufkleber mit "Vorsicht zerbrechlich" aufkleben, sondern direkt mehrere. Man sollte schon von Weitem erkennen, dass dieses Paket auf keinen Fall geworfen oder gestoßen werden darf. Im Inneren des Pakets sollten Sie mit Luftpolstern und Bioverpackungschips arbeiten.
  • Sie können Ihr Versandgut auch im Inneren des Pakets noch zusätzlich mit Faltkartons fixieren und so ein Verrutschen Ihres Versandstückes verhindern. Je nachdem, wie groß und breit Ihr Gegenstand ist, sollten Sie sich überlegen ob Sie nicht sogar eine extra Holzkiste als Versandmöglichkeit bauen. In einer Holzkiste werden oft Motorräder und ähnliche größere zerbrechliche Gegenstände versendet.
  • Außer der Versandkiste sollten Sie dann noch Transportbänder als zusätzliche Sicherung einsetzen. Dann sollten auch bei einer Holzkiste von außen jede Menge "Vorsicht zerbrechlich"-Aufkleber angebracht sein.

Egal, ob Päckchen oder Paket, wichtig ist, dass genug Material zum Abpolstern Ihres Versandstückes vorhanden ist.

Teilen: