Alle ThemenSuche
powered by

Von zu Hause ausziehen ohne Geld - so kann's funktionieren

Wenn zu Hause dauernd Streit ist und Sie in einer eigenen Wohnung viel besser zurecht kämen, sollten Sie überlegen, ob Sie nicht einfach ohne Geld ausziehen. Und unter bestimmten Umständen hilft der Staat dabei.

Weiterlesen

Ein Auszug geht auch ohne Geld.
Ein Auszug geht auch ohne Geld. © RainerSturm / Pixelio

Sie sollten zum Ausziehen die nötigen Voraussetzungen haben

  • Wenn Sie noch nicht volljährig sind, bestehen nicht besonders viele Möglichkeiten, von zu Hause auszuziehen. Dann haben Ihre Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht für Sie. Die einzige Möglichkeit wäre hier, dass Sie sich an das Jugendamt wenden. Wenn von dort ein Verbleib im Haushalt der Eltern als nicht mehr zumutbar angesehen wird, dann können Sie mit Unterstützung des Jugendamtes ausziehen.
  • Wenn Sie ausziehen wollen, so müssen auch Möglichkeiten bestehen, Ihre Wohnung einzurichten. Denn nur dann, wenn Sie Hartz IV bekommen, haben Sie Anspruch auf einen zusätzlichen Zuschuss für die Einrichtung. Hier kann es allerdings eine Lösung sein, ein möbliertes Zimmer anzumieten oder in eine WG oder ein Studentenwohnheim zu ziehen.
  • Eine eigene Wohnung zu haben, bedeutet auch Verpflichtung. Sie müssen sich dann alleine um das Kochen, die Wäsche, Mietzahlungen etc. kümmern. Sie sollten andere, Ihnen nahestehende Menschen fragen, ob diese der Meinung sind, dass Sie bereits in der Lage sind, eine eigene Wohnung zu bewohnen.

Die einfachste Lösung: Unterhalt

  • Volljährige Kinder, die noch zur Schule gehen oder in der Ausbildung sind, haben Anspruch auf Unterhalt von den Eltern. Der Unterhaltsanspruch erlischt erst, wenn das Kind seine Ausbildung nicht mehr zielstrebig verfolgt oder diese schon abgeschlossen hat.
  • Achtung: Im Zweifelsfall haben die Eltern ein "Unterhaltsbestimmungsrecht": Diese können festlegen, ob sie den Unterhalt in bar oder als Naturalunterhalt leisten wollen. Dies muss für das Kind allerdings auch zumutbar sein.
  • Eine Unterhaltspflicht der Eltern erstreckt sich immer auf beide Elternteile entsprechend ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit. Wenn Sie also bisher bei nur einem Elternteil gelebt haben, wird dieses mit Ihrem Auszug barunterhaltspflichtig - unabhängig davon, ob ein Elternteil schon die ganze Zeit Barunterhalt geleistet hat.
  • Wenn Ihre Eltern Ihnen keinen Barunterhalt leisten können, dann können Sie bei der Kindergeldkasse einen "Abzweigungsantrag" stellen, damit wenigstens das Kindergeld direkt an Sie ausgezahlt wird. Grundsätzlich bleiben aber auch mit Ihrem Auszug Ihre Eltern Anspruchsberechtigte für das Kindergeld.
  • Wenn Sie über "normales" Einkommen verfügen, haben Sie außerdem Anspruch auf Wohngeld, das Sie bei der Kommune beantragen können.

Ganz ohne Geld geht's mit Hartz IV

  • Nach dem Gesetz haben Sie im Regelfall keinen Anspruch auf Hartz IV und eine eigene Wohnung, wenn Sie noch nicht 25 Jahre alt sind (§ 22 Abs. 5 SGB II).
  • Es gibt Ausnahmen: Wenn Sie zur Aufnahme einer Arbeitsstelle umziehen müssen oder beispielsweise mit Ihrem Partner und einem gemeinsamen Kind zusammenziehen, geht es auch unter 25 Jahre.
  • Auch dann, wenn Sie "aus schwerwiegenden sozialen Gründen" nicht mehr zu Hause wohnen können, kann unter Umständen das Jobcenter einen Auszug bewilligen. Damit ist vor allem gemeint, wenn Sie schwerwiegende Differenzen mit Ihren Eltern haben. Hier ist es aber wichtig, dass Sie beispielsweise eine Stellungnahme des Jugendamtes oder anderer Behörden haben. Die Schwierigkeiten müssen wirklich schon schwerwiegend sein.
  • Auch dann, wenn Ihre Eltern es ablehnen, Sie weiterhin in ihrem Haushalt zu beherbergen, haben Sie einen Anspruch auf Hartz IV.

In der Ausbildung nicht zu Hause bleiben

  • Wenn Sie zur Schule gehen oder sich im Studium oder der Berufsausbildung befinden, brauchen Sie nicht mehr zu Hause bleiben. Dann können Sie auch dann ausziehen, wenn Sie noch nicht 25 Jahre alt sind.
  • Für Schüler und Studenten kann BAföG beim BAföG-Amt beantragt werden, Auszubildende erhalten Berufsausbildungsbeihilfe (BAB), die von der Agentur für Arbeit gezahlt wird. Da in beiden Leistungen schon ein Anteil für die Mietkosten enthalten ist, haben Sie dann keinen Anspruch auf Wohngeld.
  • In besonderen Ausnahmefällen können Sie trotz BAföG und BAB noch einen Anspruch auf Hartz IV haben.
  • Um Ihre Wohnung auszustatten, können Sie beispielsweise im Internet  teilweise sehr günstig Gebrauchtmöbel kaufen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Lottoschein ausfüllen - darauf müssen Sie achten
Ina Seyfried

Lottoschein ausfüllen - darauf müssen Sie achten

Der Traum von vielen Menschen ist es, einmal im Leben den Jackpot im Lotto zu knacken und Millionär zu werden. Dafür müssen Sie aber erstmal einen Lottoschein richtig ausfüllen …

Ähnliche Artikel

Eine Checkliste hilft beim Ausziehen.
Liane Spindler

Ausziehen von Zuhause - Checkliste

Wenn Sie von Zuhause ausziehen wollen, gibt es einige Dinge, die Sie beachten müssen. Eine Checkliste ist daher für die erste eigene Wohnung sehr nützlich.

Hartz VI zu beantragen ist oftmals ein Papierkrieg.
Annika Schönstädt

Wie beantrage ich Hartz IV?

Das Arbeitslosengeld II (ALG II), umgangssprachlich besser bekannt als Hartz IV, hat seit Januar 2005 die frühere Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe abgelöst. Als …

So gelingt die Ersteinrichtung für's Baby.
Christoph Weber

Ersteinrichtungsgeld beantragen - so geht's

Ersteinrichtungsgeld beantragen – so geht’s Wenn jemand gerade seine Ausbildung beendet hat und auf eigenen Füßen stehen möchte, ist es besonders am Anfang schwer, Geld für …

Schon gesehen?

Geld reinigen  - so machen Sie es richtig
Nadine Ehlert

Geld reinigen - so machen Sie es richtig

Für 'normale' Menschen spielt es keine Rolle, aber manche Sammler haben Ihre Münzen lieber glänzend. So reinigen Sie Ihr Geld richtig.

Mehr Themen

Mit Stoffresten lassen sich Kleidungsstücke aufpeppen.
Sandra Borchert

Neuer Look! - Stoffreste auf Kleidung steppen

Kleidungsstücken, wie T-Shirts oder Hosen, können Sie einen neuen Look verpassen, wenn Sie Applikationen aus Stoffresten aufsteppen. Ob Sie von Hand steppen oder mit der …

Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?
Lena Lehmann

Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?

Wer kennt das nicht: Man hat zu einer großen Party eingeladen und bekommt die großen Mengen an Bier nicht in seinem Kühlschrank verstaut. Oder man trifft sich zu einer …

Mützen stricken - Anleitung
Elke M. Erichsen

Mützen stricken - Anleitung

Es ist immer noch, gerade auch bei jüngeren Leuten, groß in Mode, selbst gestrickte Mützen aller Art zu tragen. Stricken Sie also einfache Mützen, länger oder kürzer gehalten, …

Kreativ durch den Advent: So basteln Sie Ihren eigenen Adventskalender!
Alexandra Riebow

Adventskalender selber basteln - Anleitung

Adventskalender sind nicht nur für Kinder ein tolles Geschenk. Hinter jedem Türchen, verbirgt sich eine kleine Überraschung - Ganze 24 Tage lang bis das Christkind vor der Tür …

Verpasste Fernsehfolgen sind meist kein Problem.
Petra Krauser

GZSZ-Folgen online sehen - so geht's legal

Wer ein Fan der Fernsehserie Gute Zeiten - Schlechte Zeiten ist, verpasst nur ungern eine Folge davon. Hier erfahren Sie, wie Sie die verpassten GZSZ-Folgen online ganz legal ansehen können