Alle Kategorien
Suche

Vespa GTS 300 - das Motorrad auf dem Prüfstand

Die Vespa GTS 300 ist ein sehr sportlicher Motorroller. Trotzdem kommen der Fahrkomfort und die Sicherheit nicht zu kurz. Das Motorrad ist mit einer sehr modernen Technik ausgestattet und lässt sich relativ leicht fahren.

Die Vespa GTS 300 ist sportlich.
Die Vespa GTS 300 ist sportlich. © Andreas_Morlok / Pixelio

Bei der Vespa GTS 300 handelt es sich um einen sehr sportlichen Motorroller des Herstellers Piaggio. Die eigentlichen Stärken sieht man diesem Roller aber auf den ersten Blick gar nicht an. Rein äußerlich gleicht er dem Vorgängermodell mit 250 ccm Hubraum.

Interessante technische Daten der Vespa GTS 300

  • Die Vespa GTS 300 ist mit einem Motor ausgestattet, der exakt 278 ccm Hubraum hat. Das ist natürlich nicht sehr viel mehr als es beim Vorgängermodell mit 244 ccm der Fall war. Die Motorleistung ist deshalb auch unverändert bei 22 PS geblieben.
  • Es gibt aber einen deutlichen Unterschied beim Drehmoment. Das maximale Drehmoment liegt bei 22,3 Nm und wird bereits bei einer Drehzahl von 5000 Umdrehungen pro Minute erreicht. Dadurch ist der Motor sehr durchzugsstark.
  • Der Motor ist zudem flüssigkeitsgekühlt. Das hat den Vorteil, dass er sehr schnell seine optimale Betriebstemperatur erreicht. Somit steht die volle Leistung schon nach kurzer Zeit zur Verfügung.
  • Des Weiteren ist der Motor mit einer elektronischen Kraftstoffeinspritzung ausgestattet. Deshalb ist der Kraftstoffverbrauch auch relativ gering.
  • Die Motorleistung wird über einen stufenlosen CVT-Antrieb auf das Hinterrad übertragen.

Der Fahrkomfort kommt nicht zu kurz

  • Die 148 kg schwere Vespa GTS 300 ist mit einer komfortablen Federung ausgestattet. Die Federbeine am Hinterrad lassen sich individuell einstellen.
  • Das Fahrwerk und die Lenkung des Motorrollers sind sehr straff, sodass das Fahrzeug stets exakt in der Spur bleibt.
  • Der Kraftstofftank fasst 9 Liter. Damit kann eine Strecke von etwa 300 km zurückgelegt werden.
  • Auch an die Sicherheit haben die Konstrukteure gedacht. Der Motorroller ist vorne und hinten mit einer Scheibenbremse ausgestattet.
  • Nachteilig ist lediglich das kleine Staufach unter der Sitzbank. Dort passt kein Integralhelm hinein. Für einen Jethelm reicht der Platz aber aus.

Die Vespa GTS 300 ist sehr sportlich, aber trotzdem komfortabel. Der Motorroller hat ein sehr angenehmes Handling, sodass er auch für Anfänger leicht zu beherrschen ist.

Teilen: