Alle Kategorien
Suche

Verfärbte Wäsche entfärben - so geht's

Wem ist das nicht schon einmal passiert - da gerät eine rote Socke zwischen die weiße Wäsche, und schon ist alles rosa verfärbt, und selbst, wenn man dann die rosarote Brille abnimmt, bleibt die Wäsche rosa. Doch wie kann man verfärbte Wäsche wieder entfärben?

Verfärbte Wäsche können Sie ganz einfach wieder entfärben.
Verfärbte Wäsche können Sie ganz einfach wieder entfärben.

Was Sie benötigen:

  • Spülmaschinentabs / Zahnpflegetabs
  • verfärbte Wäsche
  • einen Eimar
  • heißes Wasser
  • Löffel

Jeder hatte schon mal ein buntes Wäschestück in der Waschmaschine, wenn man gerade weiße Wäsche wäscht, und schon ist alles bunt, doch was nun, man will schließlich nicht mit bunt-verwaschener Kleidung herumlaufen, und die weiße Wäsche soll bitte auch wieder weiß sein - so lässt sich verfärbte Wäsche entfärben.

Verfärbte Wäsche - das können Sie tun

  1. Als erstes nehmen Sie den Eimer und legen die verfärbte Wäsche hinein.
  2. Dann nehmen die das heiße Wasser und gießen es in den Eimer.
  3. Dann nehmen Sie die Spülmaschinentabs oder die Zahnreinigungtabs und geben diese in den Eimer. (4 Stück müssten reichen)
  4. Nun rühren sie solange in dem Eimer, bis sich die Tabs aufgelöst haben. Das Wasser müsste jetzt farbig sein, weil die Tabs die Farbe aus der Wäsche ziehen.
  5. Danach gießen Sie das nun verfärbte Wasser ab und geben Ihre nun entfärbte Wäsche noch einmal in die Waschmaschine, um bei einem Waschdurchgang noch die restlichen Farbreste verschwinden zu lassen.
  6. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie sich doch für Entfärber aus der Drogerie entscheiden, denn die entziehen meist die ganze Farbe aus der Wäsche, und sie müssten dann die Wäsche neu einfärben, also Vorsicht!

Damit Sie in Zukunft nicht mehr entfärben brauchen

    Denken Sie beim nächsten Waschen daran, ein Farbauffangstuch mit in die Waschmaschine zu legen, so verfärbt Ihre Wäsche nicht mehr. Und wenn doch, wissen Sie ja jetzt, was zu tun ist.

          Teilen: