Alle Kategorien
Suche

Wie bekomme ich erfärbte Wäsche wieder weiß? - So geht's bei empfindlichen Stoffen

Ärgerlich, wenn ausgerechnet empfindliche Wäsche verfärbt worden ist. Nun stellen Sie sich die Frage: "Wie bekomme ich verfärbte Stoffe wieder weiß?" Mit etwas Glück können Sie es schaffen.

So wird Weißes wieder weiß.
So wird Weißes wieder weiß. © Jens_Bredehorn / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Waschmittel
  • Farbfangtuch
  • Backpulver
  • Zitronensaft
  • Entfärber
  • Sauerstoffbleiche
  • Chlorbleiche

Ursachen von Verfärbungen an Wäsche

Von Verfärbung spricht man immer dann, wenn etwas eine andere Farbe angenommen hat, oder wenn eine vorhandene Farbe sich verändert hat. Verfärbte weiße Wäsche kann verschiedene Ursachen haben:

  • Parfüms, Deodorants und andere Kosmetika können bei nicht natürlichen Geweben dazu führen, dass sich die Farbe verändert, meist wird weiß bräunlich. Die Verfärbungen bekommen Sie leider nur selten restlos entfernt.
  • Verfärbungen können auch entstehen, wenn Gummi oder Kunststoffe längere Zeit auf einem Stoff liegen. Auf diese Art verfärbte Wäsche können Sie oft wieder weiß bekommen, aber es kann auch zu einer chemischen Verbindung gekommen sein, dann bekommen Sie die Wäsche nicht mehr weiß.
  • Meistens entsteht verfärbte Wäsche dadurch, dass Sie ein farbiges Kleidungsstück in der Waschmaschine vergessen haben. Diese Verfärbungen lassen sich meistens gut entfernen.

Wie Sie Verfärbtes wieder weiß bekommen

  1. Waschen Sie die verfärbte Wäsche so warm, wie es das Kleidungsstück verträgt. Geben Sie ein Tuch dazu, das Farbe aufsaugen kann und ein Waschmittel mit Bleiche, sofern die Wäsche so etwas verträgt. Waschen Sie die Wäsche immer wieder, bis Sie den Eindruck haben, dass nun keine Farbe mehr rausgeht.
  2. Leinen, Seide, Baumwolle oder Wolle können Sie nach dem Waschen in die pralle Sonne legen oder hängen. Feuchten Sie die Wäsche mehrfach mit Wasser an. Die Sonne bleicht die Farbe recht mild heraus. Bei Kunstfaser kann die Sonne das Gegenteil bewirken und dazu führen, dass braune Verfärbungen entstehen.
  3. Sollten Sie die verfärbte Wäsche so nicht weiß bekommen, breiten Sie diese auf einem weißen Tuch aus. Die verfärbten Stellen sollen oben liegen. Befeuchten Sie die Stellen. Streuen Sie Backpulver auf. Lassen Sie dieses einige Stunden auf der feuchten Wäsche wirken.
  4. Wenn auch das nichts genutzt hat, versuchen Sie es mit Zitronensäure. Auch diese Behandlung verträgt sogar empfindliche Wäsche.
  5. Nun können Sie es noch mit einem Entfärber versuchen. Nehmen Sie Entfärber für Kaltentfärbung. So bekommen Sie verfärbte Wäsche sicher wieder weiß, aber das ist nicht so schonend, wie die anderen Verfahren, also versuchen Sie erst die zuvor beschriebenen Methoden.
  6. Wenn alles nichts genutzt hat, wiederholen Sie Schritt 3, aber streuen Sie Sauerstoffbleiche auf, wenn auch das nichts nützt, nehmen Sie Chlorbleiche. Hier kann Ihnen aber niemand garantieren, dass empfindliche Stoffe das unbeschadet überstehen.
Teilen: