Alle Kategorien
Suche

Vaillant-Heizung springt nicht an - was tun?

Wenn Sie eine Vaillant-Heizung Ihr Eigen nennen, können Sie sich eventuell bei manchen Störungsfällen selbst behelfen, wenn der Grund dafür, dass diese nicht mehr anspringt, nichts mit Gas führenden Bauelementen zu tun hat. Bei vielen "Ausfallerscheinungen" liegt das Problem fernab der Gaszufuhr und kann eventuell von einem versierten Heimwerker behoben werden.

Reparaturen an Gasheizungen gehören in die Hände von Fachkräften.
Reparaturen an Gasheizungen gehören in die Hände von Fachkräften.

Wenn Ihre Vaillant-Therme nicht mehr anspringt

  • Das Ausfallen einer Vaillant-Gastherme kann immer mehrere Ursachen haben, die Sie erst ergründen müssen, um feststellen zu können, ob eine Behebung der Störung in Ihr Ressort fallen könnte.
  • Es kann durchaus sein, dass beispielsweise ein verstopfter Kamin, ein abgebranntes Thermoelement, zu wenig Wasser oder eine sich festgesetzte Wasserpumpe dazu geführt haben, dass die Heizung aus Sicherheitsgründen nicht mehr anspringt.
  • Ein zu geringer Wasserpegel lässt sich sicherlich recht einfach beheben. Hier sollte Ihnen die jeweilige Bedienungsanleitung genaue Auskunft geben können. Die festsitzende Pumpe ist jedoch ein baureihenübergreifendes Problem und kann eventuell schon mit einigen Handgriffen behoben werden.

Die Beweglichkeit der Pumpe wiederherstellen

  1. Stellen Sie sicher, dass die Stromzufuhr zu den elektrischen Elementen Ihrer Therme unterbrochen ist.
  2. Machen Sie die Lage der Pumpe mithilfe Ihrer Gerätebeschreibung ausfindig.
  3. Entfernen Sie die im Sichtfeld befindliche Schraube.
  4. Jetzt können Sie durch die entstandene Öffnung die womöglich festsitzende Welle erkennen.
  5. Versuchen Sie nun, diese mithilfe eines geeigneten Schraubendrehers zu drehen. Dies kann durchaus etwas sanfte Gewalt nötig werden lassen.
  6. Wird der Kraftaufwand, der dafür erforderlich ist, merklich geringer, haben Sie womöglich die Ursache für das Versagen Ihrer Vaillant-Therme gefunden und behoben.
  7. Der Probelauf wird Ihnen nun die Erkenntnis darüber geben, ob der Einsatz eines Fachmanns angesagt ist oder Sie es alleine geschafft haben, die Wärmequelle Ihrer Wohnung wieder in Gang zu setzen.

Eine Heizung versagt den Dienst immer zur falschen Zeit

  • Es ist vollkommen normal, dass der Ausfall der Heizanlagen immer erst dann bemerkt wird, wenn man sie gerade am dringendsten benötigt - in der Heizperiode. Keiner der großen Hersteller von Gasheizungen, wie beispielsweise Vaillant, Buderus oder Junkers, kann, bei aller Sorgfalt betriebsbedingten Verschleiß vollkommen ausschließen. Da dies dann für viele Menschen zeitgleich zu einem Problem wird, wird sich nicht sofort ein Fachmann um Ihr Anliegen kümmern können, sondern Sie werden mit einer gewissen Wartezeit rechnen müssen.
  • In den meisten Fällen werden Sie sich leider damit abfinden müssen, denn es gibt nicht umsonst bei allem, was mit Gas in Zusammenhang gebracht werden kann, genaue Bestimmungen. Auch in Ihrem eigenen Interesse sollten Sie bei allen Heizanlagen, die Gas als Energieträger verwenden, keine Reparaturversuche unternehmen, die Eingriffe im Bereich von Gas führenden Leitungen oder an Abdichtungen jeglicher Art einbeziehen.
  • Überprüfen Sie Ihr Heizsystem, bevor alle anderen es auch tun. Nehmen Sie Ihre Heizung bereits vor der Kälteperiode kurzzeitig in Betrieb, um bereits vorher zu erkunden, ob sie nun anspringt oder ihren Dienst versagt. So wird Ihnen sicherlich wesentlich schneller Hilfe zuteilwerden als zur Hauptsaison der Gas- und Wasserinstallateure.
Teilen: