Alle Kategorien
Suche

US-Hosengrößen - Überblick

US-Hosengrößen können etwas verwirrend sein, da sie entweder in Inch angegeben sind, in den internationalen Bezeichnungen von XS bis XXL oder in amerikanischen Konfektionsgrößen. Bei der Umrechnung sind Tabellen oft hilfreich und genaues Maßnehmen.

US-Hosengrößen muss man umrechnen in deutsche Größen.
US-Hosengrößen muss man umrechnen in deutsche Größen.

Wer in den USA Kleidung bestellen möchte, steht erstmal vor dem Problem, die richtige Größe zu finden. Angenommen, Sie haben eine deutsche Gr. 52 und würden in einem amerikanschen Shop ebenfalls die 52 bestellen, dann müssten Sie ordentlich zulegen, damit Ihnen das Kleidungsstück ansatzweise passt. Das ist sowohl bei den Herren als auch den Damen der Fall, wobei die Unterschiede bei der Damenbekleidung noch extremer sind.

US-Hosengrößen für Herren und Damen

US-Hosengrößen sind oft in Inch angegeben, wie es in Deutschland auch bei Jeans oft der Fall ist.

  • Bei den Jeans sind normalerweise zwei Maße angegeben – die Bundweite und die Beinlänge, da es die Hosen in verschiedenen Längen gibt. Die erste Zahl steht immer für die Weite, die zweite für die Länge der Hose.
  • Beide Maße sind immer in Inches angegeben, wobei 1 Inch 2,54 Zentimetern entspricht. Sie können also entweder Ihre Bundweite abmessen und das Ergebnis mit 2,54 multiplizieren oder Sie werfen einen Blick auf eine Größentabelle, sofern Sie Ihre Maße kennen.
  • Angenommen, Sie tragen als Mann normalerweise Gr. 50, dann bräuchten Sie eine Jeans der Gr. 34. Bei den Herren sind Jeans und andere Hosen meistens ab W30 erhältlich und für Damen von W25 an aufwärts.
  • Die Beinlängen sind sowohl für Herren als auch Damen in vier Längen erhältlich, nämlich in 30 (kurz) für kleinere Personen, 32 (normal) die häufigste Länge, 34 (lang) falls Sie sehr groß sind, oder 36 (sehr lang) für extrem lange Beine.
  • Die Herren finden bei den Hosen aber manchmal anstelle der zweiten Zahl auch Bezeichnungen wie "R", "S" oder "L". Diese stehen für "regular", was eine normale Länge kennzeichnet, "short" ist logscherweise kurz und das "L" steht für "large" zu deutsch: lang.

Amerikanische Konfektionsgrößen umrechnen

Die amerikanische Kleidung gibt es – genau wie in Deutschland – in den internationalen Bezeichnungen S, M und L (oft mit einem oder mehreren X davor), aber auch in anderen Größenangaben. Dabei fallen die Hosengrößen unter die Konfektionsgrößen, falls sie nicht in Jeansgrößen angegeben sind. Sie sehen, es ist nicht so leicht, in den USA auf Anhieb die richtigen Hosengrößen zu bestellen.

  • Die Damengrößen in den USA beginnen im sehr kleinen Bereich, nämlich bei 2 oder - sehr selten - bei 0. Die 2 entspricht in etwa der deutschen 30 oder 32, also XS bzw. XXS. Weiter geht es dann in Zweierschritten, die deutsche 36 wäre in den USA eine 6, die 38 eine 8 und so weiter.
  • Das Umrechnen ist allerdings etwas schwierig, da sich die Größentabellen im Internet leider nicht ganz einig sind, was denn nun richtig ist: Bei einigen Tabellen wird eine deutsche 32 (bei den Damen) in den USA entweder als 2 oder 4 angegeben. Die 36 könnte demnach also eine 6 oder 8 sein, die 38 eine amerikanische 8 oder 10.
  • Trotzdem sollten Sie sich einige dieser Tabellen ansehen, da sie wenigstens einen Anhaltspunkt geben. Es ist sogar möglich, dass Kleidung aus den USA ab Gr. 0 angeboten wird, was extrem schmal ist und etwa XXS (oder kleiner) entspricht.
  • Bei den Herren sieht es dagegen schon etwas besser aus, da hier bei der Umrechnung von deutscher auf amerikanischer Konfektion einfach nur 10 abgezogen werden müssen. Aus einer 46 wird einfach eine 36.
  • Kleinere zierliche Damen sollten beim Einkauf in Amerika auch darauf achten, ob ein „P“ mit angegeben ist, denn das würde bedeuten, die Kleidung ist "petite" also etwas kürzer geschnitten.
  • Dann gäbe es noch Mode für "Misses", womit in der amerikanischen Mode sehr schlanke Frauen bezeichnet werden. Das sind allerdings Ausnahmen, die Sie nicht in jedem Onlineshop finden werden.
  • Und falls Sie etwas fülliger sind - egal ob Mann oder eine Frau - und hier Schwierigkeiten haben, das Passende zu finden, dürften Sie sich über die Auswahl in amerikansichen Shops besonders freuen – dort gibt es Kleidung sogar bis 4 XL beziehungsweise wesentlich größer als hier - und das zu normalen Preisen.
Teilen: