Alle Kategorien
Suche

Umsteigen am Flughafen - so geht's in Frankfurt/Main

Umsteigen ist an jedem Flughafen eine Herausforderung. In Frankfurt am Main kommen Sie aber mit ein paar Hintergrundinformationen gut von Gate zu Gate.

Sie können Ihren Flug gut vorbereiten.
Sie können Ihren Flug gut vorbereiten.

Was Sie benötigen:

  • Überblick

Umsteigen am Flughafen ist immer ein Abenteuer. An einem so großen Flughafen wie Frankfurt am Main, dem deutschen Luftfahrtsdrehkreuz Nummer eins, müssen Sie sich vorher gut informieren und das Umsteigen möglichst gut planen.

Das Umsteigen optimal organisieren

  • Wenn Sie das Umsteigen optimal organisieren möchten, sollten Sie schon vorher genau überlegen, wie viel Zeit Sie haben bzw. brauchen und bereits bei der Buchung eines Fluges mit Zwischenstopp in Frankfurt einen möglichst großzügigen Zeitpuffer einplanen.
  • Meistens werden schon im Internet oder auf Ihrem Ticket die entsprechenden Abfluggates bekannt gegeben, und Sie können sich gleich viel besser orientieren und gezielter suchen.
  • Lassen Sie sich nicht verwirren, wenn Sie mehrere Stunden vor dem Weiterflug noch keinen passenden Schalter finden. In Frankfurt teilen sich gerade kleinere Fluglinien häufig die Schalter und bauen ihre Schilder daher erst rund zwei Stunden vorher auf.
  • Es gibt einige Gates, an denen Sie zweimal durch die Kontrolle gehen müssen. Außerdem liegen die Gates auch innerhalb eines Terminals oft rund zwanzig Minuten Fußweg auseinander. Das müssen Sie in Ihren Zeitplan in Frankfurt immer als Möglichkeit einberechnen.
  • Sie sollten sich am besten eine Navigations-App für den Frankfurter Flughafen besorgen, wenn Sie ein Smartphone besitzen. Sonst lohnt es sich auch, einen klassischen Flughafenplan auf Papier zu besorgen und dabei zu haben.
  • Sie können sich auch mit anderen Fluggästen zusammentun, die ebenfalls mit einem umsteigen. Im Fall der Fälle gibt es auch überall Touristen-Informationen, die Ihnen beim Umsteigen helfen.

Der Flughafen in Frankfurt am Main

  • Es gibt in Frankfurt als wichtige Besonderheit zwei voneinander getrennte Terminals. Sie können mit einem Shuttle-System, der sogenannten Sky Line, kostenlos zwischen den beiden Standorten pendeln.
  • Zwischen Terminal 2 und den Bereichen A und B im Terminal 1 können Sie sich darauf verlassen, dass die Fahrzeuge alle 3 Minuten die fast 4 Kilometer lange Strecke überwinden. Zu Fuß gehen lohnt sich hier in keinem Fall, und bei einem nötigen Terminalwechsel beim Umsteigen sollten Sie immer gleich nach dem nächsten Abfahrtspunkt der Skyline suchen.
  • Das Terminal 1 befindet sich im Westen und ist in die Bereiche  A bis C aufgeteilt. Auf dem Abschnitt A finden Sie zum Umsteigen nur Flüge der Lufthansa. Terminal 2 beherbergt dagegen die Bereiche D und E, wo sich vor allem internationale Fluggesellschaften eingerichtet haben.
  • Die Rollbänder sind leider nur einseitig. Wenn Sie ein Handicap haben, können Sie übrigens den kostenlosen Fahrservice nutzen.
Teilen: