Alle Kategorien
Suche

Umgekehrtes Fragezeichen – so erstellen Sie es

Wenn Sie zum Beispiel für einen spanischen Text ein umgekehrtes Fragezeichen benötigen, können Sie dieses über verschiedene Wege einfügen. Am schnellsten geht es über einen Zeichencode, den Sie einfach über die Tastatur eingeben, oder Sie nutzen die Windows-Zeichentabelle. Wie Sie dies machen können, erfahren Sie hier.

Umgekehrtes Fragezeichen schnell eingefügt
Umgekehrtes Fragezeichen schnell eingefügt © Gabi Schoenemann / Pixelio

Umgekehrtes Fragezeichen über die Tastatur

Mit Ihrer Tastatur können Sie nicht nur Buchstaben, Zahlen und ein paar Sonderzeichen eintippen, sondern auch mittels bestimmter Tastenkombination viele verschiedene Zeichen und Symbole erzeugen.

  1. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass Ihr Nummernblock eingeschaltet ist, der sich rechts auf Ihrer Tastatur befindet. Ob der Nummernblock aktiv ist, können Sie bei manchen Tastaturen daran erkennen, dass ein kleines Licht brennt.
  2. Falls Sie kein Licht leuchten sehen, klicken Sie links oben bei Ihrem Nummernblock auf die NUM-Taste und geben Sie eine beliebige Zahl vom Nummernblock in ein Textdokument oder Textfeld ein. Wenn die Zahl daraufhin angezeigt wird, ist der Nummernblock eingeschaltet. Ansonsten klicken Sie noch einmal auf die NUM-Taste und geben Sie wieder eine beliebige Zahl ein
  3. Wenn Ihr Nummernblock eingeschaltet ist, öffnen Sie Ihr Textdokument oder klicken Sie in das Feld, wo Sie ein umgekehrtes Fragezeichen einfügen möchten.
  4. Drücken Sie danach auf die ALT-Taste und halten Sie diese gedrückt. Die Taste finden Sie links neben Ihrer Leertaste.
  5. Geben Sie nun auf dem Nummernblock die folgenden vier Zahlen ein: 0, 1, 9, 1.
  6. Lassen Sie danach die ALT-Taste los. Daraufhin wird automatisch ein umgekehrtes Fragezeichen (¿) eingefügt.
  7. Andere Beispiele, die Sie eventuell nutzen könnten, wären die Zahlenkombination "0, 1, 6, 1" (¡) oder "0, 2, 4, 1" (ñ).

Die Windows-Zeichentabelle nutzen

Alternativ können Sie auch die Windows-Zeichentabelle nutzen, um verschiedene Zeichen wie ein umgekehrtes Fragezeichen einzufügen.

  1. Klicken Sie dazu zunächst auf "Start" und danach auf "(Alle) Programme".
  2. Wählen Sie unter "Zubehör" den Punkt "Systemprogramme" aus und klicken Sie danach auf "Zeichentabelle".
  3. Daraufhin öffnet sich ein kleines Fenster, auf dem Sie schon viele verschiedene Zeichen und Symbole sehen können. Das umgekehrte Fragezeichen finden Sie als 6. Zeichen von links in der 7. Reihe. Sie können auch die Auswahl der Zeichen begrenzen, indem Sie im unteren Bereich bei "Zeichensatz" den Punkt "DOS: Westeuropa" auswählen.
  4. Klicken Sie auf das "umgekehrte Fragezeichen"-Symbol und danach rechts unter den Zeichen auf "Auswählen" oder führen Sie einen Doppelklick auf das Symbol aus.
  5. Gehen Sie danach in Ihr Textdokument oder Ihr Textfeld. Drücken Sie dann entweder auf Ihre rechte Maustaste und klicken Sie auf "Einfügen" oder drücken Sie die Tastenkombination STRG+V.
  6. Daraufhin wird das umgekehrte Fragezeichen eingefügt. Genauso können Sie mit jedem anderen Zeichen oder Symbol verfahren.
  7. Falls Sie Word benutzen sollten, können Sie sich den Weg über die Windows-Zeichentabelle sparen und unter "Einfügen" auf "Symbol" klicken. Daraufhin erhalten Sie eine ähnliche Zeichentabelle, in der Sie unter anderem auch das umgekehrte Fragezeichen finden (8. Reihe bei normaler Schriftart).
Teilen: